1001 Wege ein Einhorn zu töten(Werbung)

Moin ihr lieben – nein ich habe nicht vor Einhörner zu töten oder Anleitungen dafür zu schreiben.

Aber mal ehrlich, bin ich die einzige die bei dem Wort „Einhorn“ gerade etwas genervt reagiert? Ob man nun in der Drogerie steht, im Supermarkt oder auch auf Facebook – es scheint neben der Politik nur ein Thema zu geben: EINHÖRNER!

Als Tina und ich mal wieder unsere Köpfe für eine neue Parade zusammen gesteckt haben und kurz darauf auch die Frage aus der Gruppe nach einer Einhornparade kam meinte ich so: Ich mach dann nen Beitrag über „ 1001 Wege ein Einhorn zu töten“ – das ganze garnierte ich mit einem teuflischen Grinsen … Einfach mal so dahin gesagt – und als dann die Parade “Einhorn” Aktuell wurde dachte ich, okay, wäre ja vielleicht ein „Ersatzprogramm“ falls jemand doch nicht kann… Ich und meine große klappe…. Es kam wie es musste, 2 Blogger waren kurzfristig verhindert… Also habe ich mich auf meinen Besen geschwungen und geschaut wo ich denn ein Einhorn herbekomme… was soll ich sagen? Nicht eines gefunden! ☺☺☺

Ich hab mir aber Mühe gegeben und mit meiner Erkältung im Netz recherchiert, vielleicht habt ihr ja Freude an dem Beitrag – schließlich nehme ich euch mit in (m)eine Magische Welt!

Einhorn

Das strahlend schöne Einhorn (im Original: unicorn) ist mit seinem weißen Pferdekörper und einem spiralförmigen langen Horn mitten auf der Stirn weltweit aus vielen Mythologien bekannt. Überall gilt es als Sinnbild von Reinheit und alles überstrahlender (innerer) Kraft.

Das Einhorn ist ein majestätisches Wesen, und äußerst magisch. Sein glockenhelles Wiehern schlägt dunkle Wesen in die Flucht. Sein Horn besitzt Heilkräfte, auch das Blut wird oft für magische Tinkturen verwendet, darf jedoch nicht getrunken werden. Denn das Blut verflucht einen bis ans Lebensende, meist reicht schon allein das töten eines so reinen Wesens aus um seines Lebens nicht mehr froh zu werden. Das Einhorn erinnert sehr an ein Pferd, da es an Statur und Größe gleicht, ist jedoch um einiges intelligenter, stärker und schneller. Aus diesem Grund ist es auch sehr schwer zu Fangen.

Wie oftmals beschrieben, gehören Einhörner zu den besonders geschützten und respektierten Tierwesen der Magischen Welt. Das Fell junger Einhörner ist golden, später wird es silbrig. Sobald sie ausgewachsen sind, glänzt es weiß wie das Mondlicht. Horn, Haare und Blut des Einhorns haben überaus mächtige magische Kräfte:

  • Von dem Horn berichten Sagen, es sei ein unschätzbares Heilmittel und könne giftige Getränke reinigen.
  • Ein Schwanzhaar des Einhorns ist eine der potentesten magischen Kernsubstanzen von Zauberstäben.
  • Das silbrig glänzende Einhornblut hat enorme Heilkräfte. Mit der ihm innewohnenden Kraft kann es sogar jemanden am Leben erhalten, der keine eigenen Lebenskräfte mehr hat. Ein Einhorn zu töten, ist aber ein entsetzliches Verbrechen und lastet als schrecklicher Fluch auf dem Leben, das auf so niederträchtige Weise gerettet wurde.

Wie es weiterhin heißt, sind Einhörner sehr scheu. Angeblich dulden sie höchstens (Jung-)Frauen in ihrer Nähe.

Früher recht häufig sieht man Einhörner heute nur selten. Sie haben sich meist in dichte Wälder zurückgezogen und sind nur schwer zu finden.

Man kennt heute nur zwei Methoden um ein Einhorn zu fangen.

  1. Die äußerst selbstmörderische Methode: Man stellt sich vor einen Baum, lässt das Einhorn auf einen zurennen und springt erst in letzter Sekunde zur Seite, so dass das Einhorn stecken bleibt. (bisher nur dreimal erfolgreich. Nur einer der drei Jäger überlebte diese Methode!)
  2. Einhörner haben keine Scheu vor Jungfrauen und kleinen Mädchen, während sie männliche Wesen meist scheuen. Eine Jungfrau setzt sich in den Wald und wartet bis das Einhorn sich nähert. Es kommt nahe an das Mädchen heran und lässt sich sogar streicheln. Dabei fällt es aber in eine Art Trance, nun ist es leicht das Einhorn zu fangen.

Ich hab mich mal ein wenig umgesehen und bin auf einiges gestoßen ☺

!!!Ereignisse in den Büchern von Harry Potter!!!

  • Während des ersten Schuljahrs schickt Hagrid vier Schüler bei einer nächtlichen Strafarbeit los, um anhand der zahlreichen überall im Wald hinterlassenen Blutspuren ein verletztes Einhorn zu suchen. Als sie es schließlich entdecken, ist das Tierwesen bereits tot.
  • Als Harrys Klasse während des vierten Schuljahrs im Unterricht Einhörner durchnimmt, lernen sie zunächst ein sehr scheues ausgewachsenes Tierwesen, später zwei der zutraulichen goldenen Einhornfohlen kennen.

Die Haare aus Schweif, Mähne oder Fell von Einhörnern enthalten etliche Spuren von deren edlen und mächtigen magischen Kräften. Darüber hinaus sind sie reißfest und trotzdem elastisch und eignen sich deshalb eigentlich bestens für praktische Dinge im Alltag. Unterschiedliche Anwendungsweisen von Einhornhaar in der Magischen Welt werden in den Harry-Potter-Büchern genannt:

  • Einhornhaar kann als Zauberstabkern Zauber übertragen. Hierzu ist ein vollständiges Schweifhaar erforderlich. Da es beste magische Qualität haben sollte, sind wahrscheinlich dafür nur Haare eines ausgewachsenen und vollentwickelten Einhorns geeignet. Die Beschaffung solcher Haare ist nicht einfach, da die scheuen Tierwesen normalerweise keine Menschen zu nahe an sich heranlassen, sondern in ihrer uneinholbaren Geschwindigkeit weglaufen. Wenn es jemandem gelingt, eines ihrer Schweifhaare zu fassen, schlagen Einhörner meistens aus.
  • In Zaubertränken werden die magischen Kräfte nicht in dieser Konzentration gebraucht: Es können also auch Haare genommen werden, die Einhörner unterwegs an Zweigen und Gestrüpp verlieren
  • Hagrid nutzt die von ihm im Wald gesammelten Einhornhaare, um Verbände zu fixieren, die er verletzten Tieren anlegt. Diese praktische Nutzung des teuren Materials ist wohl eher eine Ausnahme, da sicher nur wenige magische Menschen unterwegs kostenlose Einhornhaare finden.

Das Horn des Einhorns wird in Zaubertränken verwendet und ist sehr wertvoll.  Es ist anzunehmen, dass es bereits in einfachen Tränken benützt wird, da es schon bei den Erstklässlern von Hogwarts zum Unterrichtsstoff gehört.

Sind die Zaubertränke, in denen sie verwendet werden, zum Schutz gedacht? So einem Horn möchte bestimmt niemand zu nahe kommen.


Sicherlich kennt ihr den bezaubernden Fantasy-Klassiker nach der Novelle von Peter S. Beagle, Das letzte Einhorn. Eine Reise durch die Welt der Fantasie und Träume – einer der schönsten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Meine Kinder haben den Film immer wieder angeschaut und selbst ich hab ihn letztes Jahr vor Weihnachten noch mal gesehen! ☺

Zum Inhalt:

Fast ohne es zu wollen verwandelt der tollpatschige Zauberer Schmendrick das letzte Einhorn in einen Menschen. Als Lady Amalthea kann dem Fabelwesen zwar der Rote Stier, der die anderen Einhörner alle ins Meer getrieben hat, nichts antun. Doch es läuft so Gefahr, seinen Plan, die anderen Einhörner zu befreien, und seine wahre Natur zu vergessen. Zudem verliebt sich Prinz Lir in Amalthea – und er ist der Sohn des Königs Haggard, Gebieter über den schrecklichen Roten Stier …”

Kein Einhorn ist wie das andere, es gibt nette Einhörner und es gibt  sehr arrogante Einhörner wie man bei Pip Bartlett und die magischen Tiere nachlesen kann … (steht in der Lese-ecke)

Ich hoffe ich habe euch nicht gelangweilt, heute Mittag starte ich hier noch ein Gewinnspiel zum Thema!

Und hier nochmal die Liste der anderen Einhornthemen der Parade ☺♥

Mit dabei sind diesmal:
einhorn 23.01. * Tina
24.01. * Janine
25.01. * Elisa
26.01. * Sonja
27.01. * Annette

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

nettie

nettie67

4fache Mutter und 5fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

7 Gedanken zu „1001 Wege ein Einhorn zu töten(Werbung)

  • 27. Januar 2017 um 13:14
    Permalink

    Hallo Annette 🙂
    Danke für deinen Beitrag. Der ist ja cool!
    Ich frage mich gerade wer hat die zwei Attacken nicht überlebt?
    Lieben Gruß
    Nicole

    Antwort
    • 27. Januar 2017 um 13:38
      Permalink

      Tja, gute Frage wer weiß das schon…- ich habe niemanden finden können der mir diese Frage beantworten könnte… 😉

      Antwort
  • 27. Januar 2017 um 15:57
    Permalink

    Cool Nettie….toll geschrieben. Für Nichteinhornverrückte wie mich ne lehrreiche Information!

    Antwort
    • 17. Januar 2018 um 10:07
      Permalink

      Hm. wahrscheinlich ähnelt es dann nur einen schlafenden Pferd… 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.