Archiv der Kategorie: Rezept Kochen

Spaghetti speciale (Drachenscharf)

Schärfe kann man messen! Und zwar mit einer Scoville-Skala.
Jeder verträgt halt nicht jede Schärfe beim Essen und so mancher ist deswegen schon mit Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gekommen. Bitte nicht mit Kindern zusammen essen! Spaghetti speciale (Drachenscharf) weiterlesen

Kohlsuppe :)

Mal ein richtiges Herbst & Winterrezept  für euch – eine Kohlsuppe. Kohlsuppe 🙂 weiterlesen

Exotische Kürbissuppe

Moin ihr lieben, heute gibt es ein Rezept welches ich für euch ausprobiert habe, und darin könnt ihr das Kürbisfleisch eurer „Schnitzkürbisse“ verwenden, natürlich auch aller anderen Speisekürbisse ☺ Exotische Kürbissuppe weiterlesen

(Werbung)- Maggi macht das Leben leichter

Moin ihr lieben, ich hab ja schon öfter mal über Maggi berichtet, und dieses Mal war Maggi sogar Sponsor bei #bssst2016 (Werbung)- Maggi macht das Leben leichter weiterlesen

(Werbung) – Ankerkraut gibt dem Leben das gewisse „etwas“

Und noch mehr aus dem hohen Norden- wieder aus Hamburg und diesesmal wollen wir euch das Leben verschärfen! (Werbung) – Ankerkraut gibt dem Leben das gewisse „etwas“ weiterlesen

Chili con carne

Wusstet ihr das Chili con carne nicht nur gesund ist sondern auch Kalorienarm? Und lecker ist es auch, kocht sich mehr oder weniger von selber. Ich mach ja immer eine Riesenportion, das reicht entweder für viele, oder es gibt das Chili 2 Tage und der Rest wird eingefroren…

Scharfes essen ist übrigens Gesund, es kurbelt den Stoffwechsel und somit auch die Fettverbrennung an. Aber bitte scharf nicht mit salzig verwechseln! Das einzige Salz was in diesem Rezept vor kommt ist das welches sich in den Brühwürfeln befindet. Nicht ein Körnchen mehr!

DSCI0868

Was ist drin?

Hackfleisch 800 g 1288 kcal
Dosentomaten 400 g     96 kcal
Peperoni 100 g     22 kcal
Kidneybohnen 1020   750 kcal
Zwiebeln 170 g     48 kcal
Knoblauch 4 Zehen     16 kcal
Paprika tk und kleingeschnitten 1000g   290 kcal
Tomatenmark scharf 200 g   166 kcal
Tomatenmark scharf 200 g   212 kcal
Kakaopulver stark entölt 1Tl (5g)     18 kcal
Brühwürfel „Fette Brühe“ v. Maggi 2 Stück     65 kcal
Kalorien Gesamt 2971 kcal

Zum Sattessen ohne Beilagen (Geteilt durch 8)                                                              372 kcal


 

Ich bereite alles vorher zu, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, die Peperoni lass ich ganz, mein Mann ist nicht ganz so feuerfest wie ich, so kann er sich die Peperoni herausfischen und es ist für ihn nicht ganz so scharf.

Die Kidneybohnen lasse ich im Sieb abtropfen und die Tomaten in der Dose zerkleinere ich grob. Die Paprika nehme ich gerne aus der Tiefkühltruhe, die Vitamine sind erhalten und ich steh nicht stundenlang in der Küche weil ich die Paprika ja klein geschnitten haben will. Pfanne und Topf stehen auf dem Herd, das Wasser im Wasserkocher hat auch gerade gekocht.

Wärend ich das Hackfleisch in der Pfanne krümelig brate und nach und nach Zwiebeln, Knoblauch und das Tomatenmark (geröstetes Tomatenmark ist aromatischer als normales Tomatenmark aus der Tube) hinzufüge gebe ich die Kidneybohnen in den Topf, die beiden Brühwürfel hinzu und lasse das ganze mit ca. 1 Liter Wasser einmal ordentlich aufkochen. Dann die Paprika, Dosentomaten und die Chilischoten dazu, Deckel drauf und ebenfalls einmal gut aufkochen. Danach die Hitze soweit runter reduzieren das es mehr gart als köchelt.

Nun den Inhalt der Pfanne zu dem Gemüse geben. Alles gut miteinander vermischen. Zum Schluss den Teelöffel stark entöltes Kakaopulver unterrühren. Bitte ohne Zucker, ich denke das schmeckt sonst nicht. Alternativ könnt ihr auch eine Schokolade mit hohen Kakaoanteil (80% und mehr) dazu geben. Das ganze nun ziehen lassen und vor dem Servieren noch mal abschmecken. Wer mehr schärfe will, für den bieten sich Chiliflocken an. Die kann sich jeder selber über das Chili streuen und unterrühren.

Besonders lecker ist es wenn ihr frische Petersilie klein hackt und das Chili con carne damit bestreut, das sorgt dann auch direkt für besseren Atem!

 

Ich hoffe ich konnte euch den Mund wässrig machen, esst ihr auch gerne scharf oder lieber mit viel Zucker?

nettie

 

Low-Carb mit LangLang Nudeln(Werbung)

Beim Bloggertreffen #bssst2015 hatten wir auch einen Sponser mit Eiweiß-Nudeln. Gerade für Menschen wie uns die erst Abends warm essen, aber nicht auf leckere Sachen wie Pasta oder ähnlichen Verzichten möchten sind die LangLang Nudeln eine echte Alternative. Kichererbsen enthalten Eiweiß aber keine Gluten (worauf ja viele allergisch reagieren). Zudem sind sie sehr schnell zuzubereiten. 4 Minuten Kochzeit sind kaum zu toppen, oder?

Bestandteile der Nudeln mit Tomate:DSCI3929
• Kichererbsenmehl aus kontrolliert biologischem Anbau
• Wasser
• Frische Eier
• Bergkernsalz
• Tomaten, getrocknet und gemahlen
• Mit Ital. Bruschetta (Basilikum, Bockshornklee, Curcuma, Thymian, Oregano, Tomate, Meersalz, Knoblauch, Zwiebel, Cayenne

In der heutigen Zeit muss immer alles schnell gehen, Fast Food wird immer beliebter  – leider auch die Volkskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck,Fettleibigkeit… Wir ernähren uns ungesund, zu viele Kalorien und zu wenig Bewegung. Ich muss gestehen das ich mich auch zu wenig bewege.  Nicht zu übersehen. Da mein Mann Morgens früh aus dem Haus geht und erst am späten Nachmittag wieder zuhause ist koche ich natürlich für Abends bzw. erst Abends. Keiner von uns mag gerne alleine Essen. Und wir lieben Nudeln! Von daher habe ich mich wirklich über den Test gefreut!

 

Dazu passend ein Rezept:

 

LangLang Eiweißnudeln mit Gemüse Mediterran

Ihr braucht dafür:
• Pro Person 50-70g EiweißnudelnDSCI4665
• Rote,Gelbe,Grüne Paprika,
• 1 Zucchini
• 1 Aubergine
• Stangenbohnen
• Zwiebel
• Tomaten
• Champions
• Gewürze (Salz, Pfeffer,Kreuzkümmel)
• Kräuter (Oregano, Basilikum, Rosmarin)
• Olivenöl

Das Gemüse abwaschen, entkernen und in Mundgerechte Stücke schneiden. In eine Pfanne oder Wok etwas Olivenöl geben und nacheinander das Gemüse anschmoren. Bei frischen Kräutern könnt ihr die jetzt (außer Basilikum) schon mit hinzu geben. Mischen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Das ganze bei kleiner Flamme ziehen lassen. Wenn ihr getrocknete Kräuter nehmt ist jetzt der richtige Zeitpunkt um diese dazu zu geben.

Ihr könnt mittels der Gemüseflüssigkeit und etwas Tomatenmark eine Soße herstellen, evtl. die Flüssigkeit mit etwas Gemüsebrühe verlängern. Vergesst aber das nachwürzen nicht ☺ Ich mach ja immer Chilichoten ans essen, so wird es schön scharf.

Nudeln und Gemüse auf einem Teller anrichten und mit etwas Basilikum ausdekorieren.
Guten Appetit

Zubereitung Nudeln:
Maximal 4 Minuten mit wenig Wasser (75 ml für 250g Nudeln) leicht köcheln lassen, evtl. etwas Butter unterheben und Servieren. Pro Person 50-70g. Stark sättigend.

Mein Fazit:

Die Nudeln wirken leichter, aber nicht zerbrechlich. Ich habe die Hälfte der Nudeln für eine Mahlzeit verwendet und das Gemüse so gegart wie ich es bei „normalen Nudeln“ mache.  Leider muss ich gestehen das sich unsere Begeisterung in Grenzen hielt, das kann aber auch mehrere Ursachen haben.

  1.  Zu wenig Soße. Ich hatte mehr oder weniger Gemüse pur, mit ordentlich Gemüse auf der Gabel schmeckten die Nudeln deutlich besser.
  2. Kichererbsenmehl ist für uns Gewöhnungsbedürftig, nicht vom Geschmack sondern das Gefühl auf der Zunge. Normale Nudeln sind Glatt, diese Nudeln sind rau. Aber gut für Soße ☺
  3. Gewürzte Nudeln sind für uns eher ungewöhnlich.

Es fühlt sich eben anders an. Das soll aber nicht heißen das es nicht schmeckt. Es ist nur nicht wie man es erwartet hat.   Es gibt die Eiweißnudeln aber auch noch in anderen Formen und Geschmacksrichtungen. Der Eiweißgehalt liegt zwischen 19% und 27% je nach Sorte.

DSCI3773

Das Nudelpäckchen reicht für 3-5 Portionen und kostet 3,90 €.  Ich werde die Nudeln aufbrauchen, diesesmal mit ordentlich Soße. Leider ist das kein Nachkaufprodukt für mich. Kennt ihr die Nudeln schon? Wenn ja, wie schmecken sie euch? Lasst mich an eurer Erfahrung teilhaben!

 

Dieses Produkt wurd mir kosten – und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

 

nettie

 

Rote Grütze selbstgemacht

Ja es wird wieder warm in Deutschland und was schmeckt da besser als eine selbstgemachte Rote Grütze? Sie ist wirklich schnell gemacht. Ob mit Vanillepudding, auf Eis, mit Sahne oder einfach Pur genießen…
Für 4 – 6 Personen
Ihr braucht dazu:
500g Obst ( Erdbeeren, Kirschen , Johannisbeeren …)
500 ml roter Saft (ganz nach Geschmack)
eventuell 1-2 Esslöffel Zucker
Sago & / oder Speisestärke

Das Obst waschen und von Strünken und Stielen entfernen. Den Saft in einen Topf geben und eventuell mit 1-2 Esslöffel Zucker nachsüßen, aufkochen lassen. Nun 2 Esslöffel Sago einrühren und mit Speisestärke andicken. Aber Achtung! Der Sago dickt auch nochmals nach. Das Obst dazu geben und 2 Minuten köcheln lassen. Nochmals abschmecken und dann in eine Glasschüssel oder ähnliches geben, abkühlen lassen.
Im Kühlschrank hält sich die Rote Grütze auch ohne weiteres ein paar Tage. Lasst es euch schmecken!

Gefüllte Paprika mit Reis

Huhu ihr lieben, ich hab mal wieder lust auf Gefüllte Paprika in Tomatensoße und Reis dabei.Und da ich euch kenne und weiß das ihr gerne das Rezept haben wollt habe ich das mal schnell aufgeschrieben , mein Stativ in der Küche aufgebaut und immer schön Fotos gemacht 🙂

Also ihr benötigt für 4 Personen

4 Paprikaschoten,

500g Gehacktes,

1 altes Brötchen,

1 Zwiebel,

1 Ei,

Salz & Pfeffer,

Senf,

Brühe

 

Die Paprika waschen, den oberen Teil abschneiden und das weiße rausschneiden. Das Rindergehacktes/Mett mit kleingeschnittenen Zwiebeln, Senf, Ei, eingeweichten Brötchen, Salz und Pfeffer würzen und ordentlich vermischen. Die Paprikaschoten damit füllen, in einen Passenden Topf stellen und mit ca. 0,25l Wasser auf den Herd auf voller Hitze stellen. Etwas Brühe oder einen kleinen Brühwürfel hinzugeben. Wenn das Wasser kocht klein stellen, allerdings mit Deckel Kochen!
In der Zwischenzeit den Reis aufstellen. Ich nehme gerne den Vollkornreis, mein Mann mag eigentlich gar keinen Reis aber er isst ihn dennoch  .
Wenn alles fertig ist mach ich da gerne eine Tomatensoße dran.
Bestehend aus übrig gebliebene Pizza oder Spagetti soße (selbstgemacht) und Juliennegemüse. Etwas Stärke zum Binden und …lecker !!!

Viel Spaß beim Nachkochen
nettie

Quarkbrötchen

Auf besonderen Wunsch hier nun das Rezept, leider ohne Bild.

 

Ihr macht aus folgenden Zutaten einen Hefeteig den ihr dann im warmen abgedeckt gehen lasst bis sich die Größe ungefähr verdoppelt hat.

500g Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 Ei

halber Teelöffel Salz

Öl

———————————————————————-

500g Quark

1 Ei

100g Zucker

Rosinen wenn ihr mögt

1 Eigelb und etwas Milch zum bestreichen

———————————————————————-

In der Zwischenzeit  lasst ihr 500g Quark abtropfen und vermischt ihn mit 100g Zucker, 1 Ei und wenn ihr mögt mit Rosinen die ihr vorher in Wasser (oder auch Rum) eingeweicht habt.

Wenn der Teig sich verdoppelt hat etwas Mehl auf die Arbeitsplatte, Teig mit der Quarkmischung vermischen und kleine Brötchen formen, nochmals abgedeckt gehen lassen. Tipp: etwas Mehl über den Teig geben und Leinentuch darüber so geht der Teig gut auf und bleibt nicht kleben.

Den Backofen auf 250 °C vorheizen, Umluft wenn ihr habt und die Brötchen auf mit Backpapier belegten Blechen Backen bis sie schön braun sind.

 

Lasst es euch schmecken 😀