Das Dilemma mit dem Futter(Werbung)

Also heute muss ich mal laut meine Meinung miauen. Es geht um unser Wohlbefinden!

Futter für Katzen

Schnurri und ich, wir bekommen ja einiges zum futtern angeboten und das was uns richtig lecker schmeckt ist nicht so wirklich gesund – sagt Frauchen. Und irgendwie hat sie ja recht, denn je nachdem was wir futtern haben wir Durchfall oder es juckt uns wie verrückt. Und es gibt sogar Futter wo wir danach vollkommen überdreht sind und kreischend durchs Haus jagen.

Frauchen meint das das viel von dem ganzen Getreide in unserem Futter kommt und die Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Zucker und Lockstoffe.

Zuerst waren wir ja überhaupt nicht begeistert vom neuen Futter – wir waren nämlich vollkommen auf billiges Trockenfutter fixiert!
animiertes-blumen-bild-0012
H

Aber mit viel Geduld hat Frauchen uns dann an gutes Futter gewöhnt… das ist zwar etwas teurer aber wir sind jetzt ruhiger, unsere Haufen im Katzenklo sind deutlich kleiner und stinken auch nicht mehr so. Und uns juckt das Fell nicht mehr so heftig! Außer wir bekommen Futter was nicht ganz so toll ist, das merken wir selber und Frauchen nimmt das Futter dann immer weg und gibt uns dann gutes.

Frauchen hat ja vor uns schon eine Katze gehabt – es riecht auch noch ein wenig nach ihr- aber sie sagt immer das sie mit und durch  die andere viel gelernt hat, was Futter angeht und so. Und sie versteht überhaupt nicht das diese Firmen das billige Futter überhaupt noch herstellen.

Wir Katzen sind reine Fleischfresser – wir haben noch nie Getreide vom Feld gefressen sondern immer nur Mäuse, Vögel und Insekten. Es ist natürlich auch etwas Getreide in der Maus – oder ein paar Körnchen im Vogelbauch – aber das ist sehr sehr wenig. Billiges Katzenfutter hingegen besteht hauptsächlich aus Füllstoffen – Getreide, es ist nämlich billig. Und das bisschen Fleisch was da drin ist… nun ja, eher Abfälle. Nicht umsonst sagt man ja: Katzen würden Mäuse kaufen!

Es sollte jedem Zweibeiner einleuchten das in einem Kilo Katzenfutter welches man für einen Euro das Kilo kaufen kann nicht viel Fleisch drin ist. Schaut das nächste mal einfach auf die Inhaltsangaben, da ist das so wie beim Menschenfutter, das was vorne steht, da ist auch viel von drin.

Da ist es dann auch egal ob es Trocken – oder Nassfutter ist, wir sind Katzenartige (Feloidea) und ernähren uns ausschließlich von Fleisch oder Fisch. Unser Verdauungssystem ist nämlich viel zu kurz und so scheiden wir die Füllstoffe (also Getreide) genau so aus, wie wir es aufgenommen haben – unverdaut.

Das ist auf Dauer nicht gesund, genauso wenig wie nur Nass oder Trockenfutter gesund ist, beides benötigen wir wenn wir gesund bleiben sollen.

Natürlich gibt es kein Trockenfutter in der freien Natur – andererseits gibt es auch keine Vögel oder Mäuse in Dosen. Hier solltet ihr auf eine ausgewogene Ernährung für uns achten. Und obwohl wir Wüstentiere sind brauchen wir auch frisches Trinkwasser! Wir haben hier 3 Möglichkeiten Wasser zu trinken, einmal unten wo das Nassfutter steht in den Schälchen im Esszimmer, dann steht in der Küche unser großer Wassereimer (durchsichtig mit 2-3 Liter Inhalt) und oben in der Stube steht auch nochmal ein Schälchen mit Wasser. Jeweils so das wir sowieso dran vorbei gehen… und wir nutzen es!

Unsere Vorgängerin hat es wohl geliebt das Wasser aus dem Teich im Garten zu trinken, wir dürfen ja leider nicht raus!

Frauchen sagt wir sind zu „Paddelig“, sie hat Angst das wir auf den Baum heraufklettern und dann nicht wieder runter kommen. Aber es geht ja auch so ☺

Wir möchten euch nun um was bitten:

Füttert uns bitte nicht mit Abfällen oder Getreide, das macht uns auf Dauer krank!

Wir haben mal für euch Nass & Trockenfutter getestet von verschiedenen Marken, folgendes können wir euch ohne weiteres Empfehlen:

Trockenfutter:

Die Sorten von Happy Cat Sensitive sind bis auf Ente und Geflügel (da ist Reis mit drin) alle Getreidefrei und die bekommt man schon im 300g Beutel. Das finde ich besonders sinnvoll wenn man nicht sicher ist das die Katze das auch fressen mag.

Was wir sehr mögen ist das Wahre Liebe Landlust mit Truthahn, da schaut Schnurri auch schon mal das mir Angst und Bange wird!

REAL NATURE WILDERNESS ist bei uns auch sehr sehr beliebt auf dem Fummelbrett, wir lieben Fisch von der Marke:

  • mit 70% Fisch, 30% Obst, Gemüse und Kräutern
  • getreidefreie Rezeptur
  • frei von Konservierungs-, Aroma- und Farbstoffen

Yummi!

Mittlerweile futtern wir auch das bessere Nassfutter, da fressen wir statt 1 Dose am Tag ein Tütchen (zusammen, nicht jede)

Nassfutter:

Schmusy Nature – dafür lassen wir den Rest stehen! Mal so als Beispiel:

Huhn, Lachs, Pasta & Bierhefe:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u. a. 10% Huhn), Fisch und Fischnebenerzeugnisse (5% Lachs), Bäckereierzeugnisse (3% Pasta), Mineralstoffe, Hefen (0,1% Bierhefe)

Rind, Geflügel, Reis & Granatapfel:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u. a. 10% Geflügel, 5% Rind), Getreide (3% Reis), pflanzliche Nebenerzeugnisse (0,1% Granatapfelkernmehl), Mineralstoffe

Pute, Kaninchen, Reis & Mineralerde:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 10% Pute, 5% Kaninchen), Getreide (3% Reis), Mineralstoffe (0,1% grüne Mineralerde)

Wild, Thunfisch, Pasta & Apfeltrester:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (u.a. 5% Wild), Fisch und Fischnebenerzeugnisse (5% Thunfisch), Bäckereierzeugnisse (3% Pasta), pflanzliche Nebenerzeugnisse (0,1% Apfeltrester), Mineralstoffe

Für 12x100g bezahlt Frauchen knapp 6€ im Zooladen. Teuer? Frauchen sagt sie bezahlt lieber mehr am Futter als das sie wieder das Geld und uns zum Tierarzt bringt. Und mal im ernst, wir haben mit dem neuen Futter sogar schon abgenommen!

Bozita hat auch tolles Nassfutter, traf damals aber nicht ganz unseren Geschmack. Das ist Katzenfutter aus Schweden, ohne Soja und Getreide. Frauchen wird uns das bestimmt nochmal versuchen lassen, da ist nämlich auch ganz viel leckere Soße bei (aber auch für Gelee-Liebhaber gibt es eine große Auswahl). Wo wir doch Soße soooo lieben . Miau!

 

Natürlich haben auch andere Marken getreidefreies Futter für uns Miezen, das haben wir aber noch nicht probiert – oder es hat uns nicht geschmeckt. Und fragt unbedingt mal im Zooladen nach Futterproben, die vergessen nämlich gerne mal die an Kunden weiter zu geben ☺♥
Eure Kitty ☺

Hat euch der Beitrag gefallen? Fragen? Anregungen?

 

 

 

5 Gedanken zu „Das Dilemma mit dem Futter(Werbung)“

Was denkt ihr darüber?