foodiva – das Leben ist scharf(Werbung)

Isa hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und auch foodiva als Sponsor für #bssst2015 gewinnen können. Was oder wer ist foodiva?

Foodiva steht für Feinkost  für Feinschmecker. Gewürze, Öl & mehr.

Eine kleine Auswahl möchte ich euch hier vorstellen…

Erstmal die NoMU Gewürze

African – Rub ist – wie der Name schon sagt – zum in das Fleisch einreiben. Wir mögen das besonders gerne ohne Öl einmassiert und etwas ziehen gelassen.  Dann auf den Grill. Yummy!!! Und genau unsere Geschmacksrichtungen.  Der Italien – Rub für den original italienischen Geschmack: in die Pastasauce oder ins Risotto geben, über die Pizza, Lasagne oder Bruschetta streuen oder in die Balsamico-Vinaigrette geben.

Schokoladenpulver, gerade als Besondere Note auf dem Cappuccino. Row – das weckt den Tiger in mir! Kann man natürlich auch einfach eine Heiße Tasse Kakao draus machen; Trinkschokolade- lecker und komplett zuckerfrei!

 

Das Garam Masala Rub haben wir letztens beim Grillen probiert – auf Geflügelfleisch bzw. in das Geflügelfleisch eimassiert – sehr würzig und leeecker!!! Hervorragend zusammen mit Honig zum Galsieren von Lammkeulen oder gebratenem Gemüse. Auch toll: die Mischung in Marinaden oder Dressings geben, um den Geschmack zu heben.

Das BBQ Rub haben wir noch nicht probiert aber das wird in kürze nachgeholt. Wir sind schliesslich 12 Monate im Jahr-Griller ☺ Die Gewürze sind ohne Mononatriumglutamat, ohne künstliche Zusätze, ohne Konservierungsmittel!

Natürlich kann man die Gewürze auch in Soßen und Dressings geben.

 

Ich hab aber noch Tee bekommen:DSCI3906

Kennt ihr  Olivenblättertee?! Wenn nicht, muss sich das schnellstens ändern.

Die frischen, zarten Olivenblätter werden im Morgentau von Hand geerntet und vier Wochen an einem schattigen Plätzchen luftgetrocknet. So werden die wertvollen, gesunden Inhaltsstoffe bewahrt. Danach werden ganz vorsichtig die Stiele entfernt und die Blätter geschnitten, gewogen und von Hand verpackt.

Die Liebe der Familie Chrysikakis, die in ihren Produkten steckt, kann man förmlich schmecken ;-).

Olivenblättertee ist bereits seit der Antike in Griechenland und im Mittelmeerraum für seine gesunden, antioxidativen Eigenschaften bekannt. Er trägt zur Stärkung des Immunsystems bei – und (was ja nicht ganz unwichtig ist) schmeckt dabei auch noch ganz hervorragend – angenehm mild, zart, gaaanz leicht bitter und herrlich anders.

Sorte: Koroneiki und wilde Olive

Bäume: nachhaltig bewirtschafteter Olivenhain der Familie Chrysikakis und wild wachsende Olivenbäume der Familie.

Ernte: Ende Februar bis Mitte Mai.

Zutaten: 100% Olivenblätter, naturbelassen, nicht genverändert, zucker-, alkohol-, milcheiweiss-, weizen-, gluten-, kaffein- und tanninfrei! Enthält keine künstlichen Inhaltsstoffe oder Zusätze.

 

Zubereitung: sehen Sie hier das Video dazu: Teezubereitung

Ein gehäufter TL Olivenblätter ergibt ca. 2-3 Tassen Tee. Olivenblätter mit ca. 80 Grad heissem (nicht kochenden) Wasser übergiessen und ca. 10-15 Minuten ziehen lassen.

Schmeckt heiss oder auch als Eistee toll.

Herkunft: Kalamata, Griechenland*

*Quelle: foodiva

Eigentlich sollte das letzte Paket schon längst hier sein, Isabell hatte es zusammen mit dem anderen Paket aufgegeben, nur leider hat mich dieses immer noch nicht erreicht. Wir hoffen natürlich das es bald auftaucht denn schliesslich sind da ja noch einige Produkte drin, unter anderen auch eine Flasche Milchreismischung die ich euch hier leider nicht vorstellen kann. Also ordentlich die Daumen drücken das der Nachforschungsauftrag fruchtet.  Ich will euch ja nichts vor enthalten 😉

Ich möchte mich nochmals für das kosten- und bedingungslose Sponsoring bedanken.

 

Nettie

 

 

 

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Ich teste Produkte, schreibe Berichte für Firmen. Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: