Lese Ecke- Die Phileasson-Saga – Himmelsturm

Vielleicht mag ich heute Wirr erscheinen – das Buch

Himmelsturm

aus der Phileasson – Saga mag daran nicht ganz unschuldig sein.

 

Meines Wissens gibt es schon 5 Bände der Saga, viele weitere sind in Vorbereitung. Man kann sie einzeln lesen, ich muss gestehen- ich hab keine Ahnung ob es am Genre liegt welches mich überfordert hat oder an dem Inhalt des Buches selbst. Vielleicht aber auch weil Rollenspiele nicht so meines sind 😉

 

Zum Inhalt

Die Frage die hier gestellt wird ist:

Wer wird König der Meere? Für den unsterblichen Ruhm dieses Titels trotzen Asleif Phileasson, den sie den Foggwulf nennen, und Beorn der Blender allen Gefahren. Der berühmteste Entdecker und der gefürchtetste Plünderfahrer Thorwals lenken ihre Drachenschiffe in Gewässer, die noch kein Mensch befahren hat. Sie reisen als Könige und Bettler, sie kämpfen auf Leben und Tod, sie verhandeln und intrigieren, stellen sich Schwert und Zauberei.

Und sie stoßen auf Rätsel, die viel größer sind als selbst der Ehrgeiz der erfolgreichsten Drachenführer. Sie reichen zurück in eine Zeit, als die Herrscher Aventuriens keine Menschen waren. Ewige Mächte nehmen Einfluss auf die Wettfahrt der beiden Kapitäne, bei der es um viel mehr geht als um einen Titel, und sei er auch noch so edel. Im frostklirrenden Eis und im glühenden Wüstensand, auf den Wellen des Perlenmeers, in dampfenden Dschungeln und auf Inseln jenseits der bekannten Welt: Phileasson und Beorn sind einem Geheimnis auf der Spur, nach dessen Enthüllung Aventurien niemals wieder so sein wird wie zuvor. Quelle: http://www.phileasson.de/

 

Tja, das hatte ich auch noch nie – das ich erst einmal das Internet befragen muss um halbwegs das Buch zu verstehen.  Allerdings habe ich mich dazu erst im Nachhinein beschlossen, ich hab da ja sowas wie Ehrgeiz 😊

Mein erster Eindruck:

Eine Mischung von Wikingergeschichten und, dank der Elben, hatte ich auch J.R.R Tollkien im Kopf als ich das Buch gelesen habe. Interessanterweise hatte ich mit letzteren keine Probleme beim Lesen also kann es doch nicht nur am Genre liegen.

Fazit:

Den Himmelsturm habe ich immer wieder beiseite gelegt, wobei ich nicht sage das das Buch schlecht geschrieben ist oder mich die Geschichte gelangweilt hat – nein, es scheint eher als wenn wir nicht Kompatibel sind.  Ein Western ist ja auch nicht schlecht nur, weil ich mir den lieber anschaue als ihn in einem Buch verpackt zu lesen. Wie immer füge ich unten eine kleine Leseprobe bei – macht euch am besten selbst ein Bild.

nettie

 


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: