Lese Ecke – Weil wir Flügel haben

Heute habe ich etwas schwerere Kost für euch, nicht so schwer das man Bauchweh bekommt aber dieses Buch stimmt gerade jetzt sehr Nachdenklich!

Weil wir Flügel haben

Inhalt

Seit vierzehn Jahren arbeitet die dreiunddreißigjährige Letty von morgens bis abends, während ihre Kinder, Alex und Luna, von ihrer Mutter erzogen werden. Als ihre ihre Eltern zurück nach Mexiko gehen muss Letty plötzlich Mutter sein. Voller Panik versucht sie sich ihren Mutterpflichten zu entziehen. Ihr Unfall, der Krankenhausaufenthalt und eine ungewöhnliche Begegnung bewirken bei Letty eine Wandelung. Sie versucht für ihre Lieben stark zu sein um ihnen ein schönes Leben zu bieten. Sie nimmt den Kampf auf und überwindet manches Hindernis…

Die Geschichte spielt in Amerika & in Mexiko und zeigt die Probleme von „Illegalen Einwanderern“ auf. Aber was mich eigentlich so nachdenklich macht: Ist es wirklich immer gut alles von den Kindern fern zu halten? Erziehen wir sie damit nicht zur Unselbstständigkeit? Machen wir ihnen das Leben damit nicht schwerer statt leichter? Ich denke, Lettys gibt es in jeder Kultur. Junge Mütter, die total mit der Situation überfordert sind.

Dadurch, das Letty außer Ihrer Schulfreundin niemand hat, muss sie sich da alleine durchkämpfen,Haushalt, Erziehung und Arbeit. Sie kann sich nicht weiter vor ihrer Verantwortung drücken und andere Entscheiden lassen. (Vielleicht sollte dieses Buch mal Pflichtlektüre für Helikopter-Mütter werden.)

Die Autorin

Vanessa Diffenbaugh ist Verheiratet und lebt zusammen mit ihrem Mann und den zwei Kindern in Boston. Als Kunsterzieherin und Schriftstellerin, Sozial engagiert, betreute sie Pflegekinder in ihrer Familie. Ihr erstes Buch „die verborgene Sprache der Blumen“ bekam dadurch die notwendige Authentizität. Daher verwundert es nicht, das „Weil wir Flügel haben“ ebenso Einfühlsam geschrieben wurde.

 

Fazit:

Ich würde mir noch viele Bücher von ihr wünschen ☺, der Schreibstil ist flüssig und man taucht direkt in das Buch ein. Besonders ist, dass die Story aus der Sicht von Letty und von Alex geschrieben ist, eigentlich ein Garant das es „holpert“ beim Lesen. Tut es aber nicht ☺

Definitiv 5 Sterne von mir!

Ich hab dann noch eine Leseprobe für euch unten Angehängt, viel Spaß beim lesen!

 

nettie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: