Leseecke – Das Opfer Null/ Thriller (Werbung)

Das Opfer Null

Heute habe ich einen Thriller, den ich euch vorstellen möchte. Geschrieben von Federico Inverni, übersetzt aus dem Italienischen von Sigrun Zühlke. Erhältlich im Penguin Verlag. Das Buch hat 443 Seiten.

Seit dem Tod seiner Familie ist für den ehemaligen, verdeckten Ermittler Lucas nichts mehr wie es mal war, sämtliche Gefühle und Bedürfnisse sind ihm abhandengekommen, er ist innerlich tot. Zombigleich, wird er zu einem Tatort gerufen. Es gibt Verletzte und Tote, woran er sich die Schuld gibt. Dieser Umstand bringt Lucas fast zum Zusammenbruch. Ausgerechnet jetzt fordert Anna, eine junge Psychologin und Profilerin Lucas an. Bei der Begegnung zweifelt sie an seinen Fähigkeiten, wird aber überrascht als er am Tatort seine schlüsse zieht.

In den letzten Wochen wurden 4 Frauen getötet, der Tathergang spricht für einen Serienmörder. Anna, die junge Psychologin bittet Lucas ihr bei dem Fall zu helfen und erstellt zusammen mit ihm ein Täterprofil. Doch wärend der Ermittlungen nimmt der Fall eine dramatische Wende, wem kann Anna noch vertrauen?

Fazit:

Die ersten Seiten waren für mich eine echte Herausforderung. Denn irgendwie kam die Geschichte für mich nicht schnell genug in Fahrt. Und wenn es so lahmt tue ich mich immer schwer das Buch weiter zu lesen.Aber mit jeder weiteren Seite wurde es interessanter, die Fäden verwoben sich und ich mochte gar nicht aufhören zu lesen. Zum Ende des Buches war ich komplett auf der falschen Fährte, und das passiert mir nicht oft!

Die Story ist gut durchdacht und in sich schlüssig geschrieben. Es werden auch nicht zu viele medizinische Fachausdrücke verwendet, so das jeder der Geschichte gut folgen kann. Alles in allem betrachtet genau das richtige für lange, dunkle Abende 😊

 

nettie

 

 

nettie67

4fache Mutter und 5fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.