Neudorff für Garten und Terrasse(Werbung)

Der Frühling bedeutet für mich nicht nur Vogelgezwitscher sondern auch frische Kräuter, Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten, bunte Blumen die herrlich duften und natürlich Bienen, Hummeln, Wespen und Hornissen, denn ohne diese fleißigen helferlein wäre es gar nicht möglich den Frühling so zu genießen wie wir es jedes Jahr aufs Neue können.

DSCI0910

Und damit unsere „Bestäubungsarmee“ ab sofort immer leckeres Kraftfutter bekommt werde ich die Saatmischung von Neudorff testen und euch davon in den nächsten Wochen immer wieder  Berichten.

Neudorff

Die Firmengeschichte

Die chemische Fabrik W. Neudorff GmbH KG wurde 1854 in Königsberg im damaligen Preußen gegründet. Sie war damals eine der ersten deutschen Firmen, die Pflanzenschutzmittel und Tierpflegeprodukte herstellte.

Firmengründer war Wilhelm Neudorff, ein Färber mit besonderem Interesse an der Chemie. Er entwickelte ein Sortiment verschiedenster Badezusätze, Tinkturen, Salben und Kosmetika.

Im Jahre 1903 wurde die Firma nach Wuppertal verlegt und baute dort ihr Sortiment an chemisch-pharmazeutischen Produkten weiter aus. Bereits Mitte der 30er Jahre wurden Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungs- und Tierpflegemittel produziert. Schon damals wurde Wert gelegt auf möglichst ungefährliche Produkte.

Im Jahr 1959 kaufte Rudolf Lohmann die Firma und verlegte ihren Standort nach Emmerthal. Dort starteten drei Personen mit dem Aufbau der Firma, wie sie heute bekannt ist. Hier wurde dann ein ganzes Sortiment neuer Produkte entwickelt und produziert. Schon früh erkannten wir, dass es einen Markt für umweltschonende Präparate für den Hobbygärtner gibt. Diese Produktlinie haben wir konsequent weiter ausgebaut. Immer vielschichtiger wurde unser Programm, an dem wir auch heute noch stetig weiter arbeiten.
Im Laufe der Jahre haben wir umweltschonende Verfahren, Präparate und Geräte entwickelt, die sich hervorragend eignen für den Einsatz beim naturgemäßen Gärtnern, im ökologischen Gartenbau und im integrierten Pflanzenbau.

Schwerpunkte sind die umweltschonenden Pflanzenschutzmittel natürlichen Ursprungs ebenso wie organische Dünger für drinnen und draußen, Mittel und Geräte zur Kompostierung, Produkte zur Pflanzenstärkung und zur Bodenverbesserung. In den letzten Jahren sind die Bereiche Nisthilfen für nützliche Tiere im Garten sowie die naturgemäße Teichpflege und die umweltschonende Reinigung von Oberflächen neu hinzu gekommen.

Besondere Spezialität von uns sind die nützlichen Insekten, Milben und Nematoden, die in geschützten Räumen und zum Teil auch im Freiland Anwendung finden.
Zu dem Verwaltungs- und Produktionssitz in Emmerthal gehört eine Produktionsstätte in Lüneburg, in der wir seit 1987 vor allem die organischen Festdünger produzieren. In der modernen Versuchsgärtnerei mit Gewächshäusern und Freilandflächen bei Hameln entwickeln wir viele Produkte und bringen sie zur Praxisreife. In Emmerthal gibt es eine große Produktionshalle für unsere Pflanzenschutz-Produkte. Insgesamt sind bei Neudorff 150 Mitarbeiter beschäftigt. 30 Mitarbeiter sind zusätzlich im Außendienst tätig.

Neudorff-Produkte sind in jedem guten Fachhandel erhältlich. Wichtige Exportländer sind die Niederlande, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Schweden, Finnland, Großbritannien, Polen, Tschechien, USA, Kanada, Südafrika, Japan, Australien und Brasilien.

Quelle:http://www.neudorff.de/neudorff/ueber-neudorff/geschichte.html

DSCI0906

In dem Päckchen sind Samen für 10 qm² Bienengarten enthalten bzw. 50g. Darunter befinden sich über 25 ein – und mehrjährige Wildblumen  und –Pflanzen deren Blütezeit im März beginnt und bis in den Herbst reicht. Die Pflanzen werden ca. 70 cm hoch und sind ein wahres Paradies für unsere Wildbienen die dank des Menschens immer weniger Nahrung finden.

 

Hier die Zusammensetzung der Sämerei:

Achillea millefolium – Gemeine Schafgarbe • Anethum graveolens – Dill • Anthemis tinctoria – Färberkamille • Aquilegia vulgaris – Akelei • Barbarea vulgaris – Barbarakraut • Betonica officinalis – Heilziest • Calendula officinalis – Garten-Ringelblume • Campanula patula – Wiesenglockenblume• Centaurea cyanus – Kornblume • Centaurea jacea – Wiesenflockenblume • Crepis biennis – Wiesenpippau • Dianthus deltoides – Heidenelke • Echium plantagineum – Wegerichblättriger Natternkopf • Echium vulgare – Natternkopf • Hieracium pilosella – Kleines Habichtskraut • Hypericum perforatum – Echtes Johanniskraut • Knautia arvensis – Wiesenwitwenblume • Leonurus cardiaca – Herzgespann • Leucanthemum vulgare – Margerite • Linum grandiflorum – Großblütiger Lein • Lotus pedunculatus – Sumpf-Hornklee • Malva moschata – Moschusmalve • Onobrychis arenaria – Sand-Esparsette • Origanum vulgare – Wilder Majoran / Dost • Papaver rhoeas – Klatschmohn • Pimpinella saxifraga – Bibernelle • Primula veris – Wiesen-Schlüsselblume • Prunella grandiflora – Große Braunelle • Salvia pratensis – Wiesensalbei • Thymus vulgaris – Gartenthymian • Trifolium medium – Mittlerer Klee • Verbena officinalis – Eisenkraut • Vermiculit (natürliche Streuhilfe)

Das Schöne an dem Bienengarten ist  das schon im ersten Jahr die Pflanzen und Blumen mit der Blüte beginnen und auch viele Pflanzen Mehrjährig sind.

Ich habe mir eine Ecke im Garten ausgesucht die bei mir eher nicht genutzt wird weil sich dort die Wurzeln einer Krüppelkiefer befinden. Gras wächst hier allerdings sehr gut, nur schade fürs Gras – ich will es nämlich nicht.

Also werde ich das Gras so weit wie mir möglich entfernen und rings um den Brombeerstrauch werde ich den Samen ausbringen. Der muss dann nur angedrückt werden und ich werde ihn vorsichtshalber Abdecken, die Vögelchen freuen sich sonst.

Ich werde euch davon natürlich regelmäßig berichten und ich hoffe auf viele Fotos mit bunten Blumen, Kräutern und natürlich viele Fliegende „Pelzige“ Besucher!

Es gibt aber noch andere Produkten unter >>> http://www.neudorff-wildgaertner.de <<<

 

Das nächste Produkt hatte ich schon mal in ähnlicher Form, leider hatte ich dafür die falsche Erde und so ist der Produkttest nicht geglückt. Aber Frau lernt ja dazu und so habe ich mir für dieses Jahr extra Anzuchterde geholt – und siehe da, es funktioniert! Letztes Jahr hatte ich über eine Kommunity mit Wildsalat teilgenommen, erst wollte das Wetter nicht und dann … Dieses Jahr werde ich auch den Wildsalat nochmal versuchen.

DSCI0908

Essbare Blüten

Es handelt sich hierbei um Essbare Blüten von  6 verschiedenen einjährigen Wildblumen und Gewürzpflanzen. Hierbei werden nur die Blüten geerntet, der Rest der Pflanze ist nicht zum Verzehr geeignet. 1 Packung enthält 2 Portionsbeutel a 2g. 1 Portionsbeutel reicht aus für 1 großen Balkonkasten bzw. 3 – 6 Kübeln

Da die Pflanzen zwischen 20 und 70 cm hoch werden überlege ich ob ich sie nicht lieber in Kübeln anpflanzen soll statt in Blumenkästen. Aber damit hab ich ja noch was Zeit, die Aussaatzeit geht von April bis Juni. Praktischer weise kann man die Blüten schon nach 10 – 12 Wochen Ernten. Die Blüten kann man frisch oder auch getrocknet verwenden; als bunte Farbtupfer in Suppen und Salaten, oder als „Blumen – Butter“, die werde ich sicherlich versuchen!

Saatgutmischung-Zusammensetzung:

Borago officinalis – Borretsch • Calendula officinalis – Ringelblume • Centaurea cyanus – Kornblume • Tagetes tenuifolia – Gewürz-Tagetes • Trigonella caerulea – Schabziger Klee • Viola tricolor – Wildes Stiefmütterchen • Vermiculit (natürliche Aussaathilfe)

DSCI0907

Junge Wilde

Samen-Mischung für Keimpflanzen mit heimischen Wildkräutern. Wildgärtner Genuss „Junge Wilde“ wachsen auf der Erde in kleinen Aussaatschalen. Mit der Ernte kann begonnen werden sobald die Keimpflanzen zwischen 2 – 5 cm groß sind und sich die ersten Blätter entfaltet haben. Einfach am unteren Stiel abschneiden und genießen! für Sandwiches, Suppen, Pizzas und Fleischgerichte.

Das Saatgut kann das ganze Jahr im Haus ausgesät werden, von April  bis Juli auch draussen. Somit hat man dann immer frische Kräuter für Sandwiches, Suppen, Pizzas und Fleischgerichte.

Die Pflanzen werden zwischen 5 und 15 cm hoch und nach ca. 14 Tagen kann mit der ersten ernte begonnen werden. Eine Messerspitze Saatgut für ein Schälchen, 1 Beutel benötigt ihr für 2-3 Balkonkästen oder bis zu 10 Schalen.

Ich mag es ja lieber superfrisch, darum werde ich nach einer Woche ein 2tes Schälchen ansähen.

 

Saatgutmischung-Zusammensetzung:

Diplotaxis tenuifolia – Wilde Rauke • Nasturtium officinale – Brunnenkresse • Ocimum canum – Wildes Basilikum • Thlaspi arvense – Ackerhellerkraut

 

Und hier findet ihr noch weitere Sorten >>> http://www.neudorff-wildgaertner.de/wildgaertnergenuss.html <<<

Und nun habe ich noch etwas, da kann ich mir vorstellen das sich so manchen dabei schütteln wird. Nämlich Nützlinge!

DSCI0909

Ich hab bei mir irre viele Blattläuse denen ich mir Brennnesselsaft zu Leibe rücke, das geht bei Heckenpflanzen sehr gut aber meine Rosen mögen die se zusätzlichen Duschen überhaupt nicht. Die bekommen dann gerne gelbe Blätter, Rosenrost und was es sonst noch übles für Rosen gibt.  Letztes Jahr habe ich immer wieder die Rosen abgesucht und die befallenen Stellen entfernt, dieses Jahr will ich es mit CC-Florfliegen Chrysoperla carnea versuchen. Denn Gift kommt mir nicht in den Garten. Nicht nur weil ich dort Obst, Gemüse und Kräuter anpflanze und auch verzehre sondern weil ich es beängstigend finde wie viele tote Pelzträger ich alleine im letzten Jahr bei mir im Garten gefunden hatte.  Hummeln und Bienen waren die leidtragenden. Aber auch Wespen waren nicht so viele wie in den Jahren davor. Zumindest Horny (so hatte ich die Hornisse genannt die immer über meinen Kopf brummte) hab ich regelmäßig gesehen.  Aber auch meistens ohne Beute, ich hoffe das es dieses Jahr nicht so schlimm wird denn von Imkern aus der Umgebung weiß ich das deren Bienenvölker auch stark dezimiert waren. Und daran war kein Parasit schuld.

Hier bei  >>> https://www.neudorff-nuetzlinge.de/ <<< findet ihr viele Nützlinge mit denen ihr Plagegeister in eurem Gewächshaus, Garten und auch bei euren Zimmerpflanzen bekämpfen könnt.

Natürlich werde ich euch in den nächsten Wochen immer wieder Berichten wie sich alles entwickelt, ob das der Bienengarten ist, die Jungen Wilden oder die Essbaren Blüten… Aber auch über den Erfolg oder Misserfolg meiner CC-Florfliegen werde ich berichten.

 

Ich hoffe ihr seid genauso gespannt wie ich.

 

Nettie

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

3 Gedanken zu „Neudorff für Garten und Terrasse(Werbung)

  • 29. März 2016 um 7:24
    Permalink

    Bei uns sprießt es auch so langsam……Tomaten verschiedenster Arten,Gurken,Glockenrebe,Verschiedener Paprika…..da kommt Freude auf! Das mit den Florfliegen ist mir neu,bin auf deine Erfahrungen gespannt. Wünsch dir nen grünen Daumen!

    Antwort
  • 29. März 2016 um 18:39
    Permalink

    Da bin ich ja mal gespannt,so viel kann ich leider nicht mehr Pflanzen. Verschiedene Kraüter,Gurke , Erdbeerren ist auf meiner Terrasse auch pflicht. Ich finde es auch immer schön zu zu schauen wie alles wächst und gedeit.

    Antwort
  • 29. März 2016 um 23:28
    Permalink

    Die Produkte muss ich meine Mama zeigen wäre auch super für sie danke für den tollen Bericht

    Antwort

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: