Silvester naht – wie feiert ihr?

Jedes Jahr das gleiche, erst steht plötzlich Weihnachten vor der Tür – und, kaum das wir diesen Feiertags-Marathon hinter uns gebracht haben steht auch schon der Jahreswechsel bevor. Und jedes Jahr kommt dieselbe Frage: Was macht ihr zu Silvester? Diese Frage stellt sich auch die BloggerParade.

Silvester früher und heute

Als ich noch jung und knackig war wurde natürlich gefeiert –  erst mit der Familie, später dann in der Clique und später dann mit den Kids. Aber um so älter ich werde umso lästiger wird mir das. Nicht, das ich kein geselliger Mensch wäre, das ist es nicht. Aber ich mag dieses „Fröhlich sein weil es ist doch Silvester“ so gar nicht. Und das knallen hat für meine vom Tinnitus-geplagten Ohren auch schon längst seinen Reiz verloren. Vielleicht weil viele da tagelang mit Böllern und Raketen durch die Gegend rennen…. Jedenfalls mach ich da nicht mit, zum einen ist mir da mein Geld zu schade, zum anderen denke ich auch an die armen Tiere die so gar nicht wissen was los ist….

Aber es gibt ja auch „leise“ Rituale die in vielen Familien ihren festen Bestand haben. Bleigießen fällt mir da auf Anhieb ein, aber auch das „Krapfen essen“ Hier hab ich im Netzt interessante Erklärungen gefunden: https://www.deutschland-feiert.de/silvester/silvesterbraeuche/

Für Kinder stehen eigene Silvesterartikel im Handel, Kinderfeuerwerk, Tischfeuerwerk, Knallbonbons und ähnliches… Allerdings sollte dies nur unter der Aufsicht Erwachsener stattfinden denn die Gefahr von Verbrennungen und Augenverletzungen ist auch hier teilweise gegeben.

Ich persönlich liebe es gemütlich in das neue Jahr zu gehen, Getränke (dieses Jahr gibt es “Kalte Ente”)werden kalt gestellt, das Essen vorbereitet so das sich jeder nur bedienen muss und ich nicht mehr groß in der Küche steh. Dinner for one ist natürlich das Highlight des Abends und irgendwie ein muss! ☺ Der Rest des Abends wird sich um die Mietzen gekümmert und abgelenkt, sollten die es aber vorziehen sich zu verkrümeln oder zu schlafen ist das auch ok. Um Mitternacht wird angestoßen und am Fenster wenn möglich das Feuerwerk angeschaut – dann je nach lust und laune bleiben wir noch auf – aber wir haben Silvester auch schon “verschlafen”.

Silvesterbräuche in anderen Kulturen

Andere Länder-andere Sitten.

In Spanien ist es üblich, jedes Jahr an Silvester um Mitternacht, 12 Trauben um punkt zwölf zu sich zu nehmen. Eine Traube pro Glockenschlag. Schafft man es nicht, diese zwölf Trauben um Mitternacht zu verdrücken, bedeutet dies Unglück für das neue Jahr. Schafft man es hingegen, so darf man sich etwas wünschen. In der Hoffnung, dieser Wunsch würde im neuen Jahr in Erfüllung gehen.

Die Griechen mögen es traditionell und hausgemacht. An Silvester wird im Land der Mediterranen Küche ein Brot gereicht, das sogenannte Basiliusbrot. Dort drin versteckt sich eine Münze- wer diese findet dem steht ein glückliches Jahr bevor.

In Italien wird der Wechsel der Jahre ähnlich, wie in Deutschland gefeiert. Um Mitternacht gibt es ein großes Feuerwerk und geknallt wird im Land der Pasta und Pizza genau wie hier in Deutschland. Allerdings tragen die Italiener/innen einen roten Slip zum Jahreswechsel. Dieser bringt beiden Geschlechtern gleichermaßen Glück für das neue Jahr.

Und wie feiert ihr Silvester?


Mit dabei sind diesmal:

18.12. – Christina F.
19.12. – Tina B.
20.12. – Melanie
21.12. – Annette
22.12. – Sonja

Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

nettie

 

 

nettie67

4fache Mutter und 5fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

2 Gedanken zu „Silvester naht – wie feiert ihr?

  • 21. Dezember 2017 um 17:18
    Permalink

    Gemächlich. Wie du hier schon schreibst, sind die “wilden ” Jahre vorbei. In den letzten Jahren hatten wir oft meine Enkeltochter da, damit das Jungvolk feiern gehen konnte. Meistens habe ich mit ihr dann bis kurz vor 12.00 geschlafen. Opa hat uns dann geweckt und wir haben zusammen mit Kindersekt angestoßen, dass Feuerwerk angeschaut und sind wieder in die Koje gegangen. 😀 Tischfeuerwerk haben wir nur für sie gekauft, ansonsten gebe ich kein Geld für Krach und Rauch aus.
    LG JJacky

    Antwort
  • 21. Dezember 2017 um 18:12
    Permalink

    Wir feiern immer im Kreise der Familie in einen Geburtstag rein. Meine Schwiegermutter hat nämlich am 1.1. Geburtstag. Aber ansonsten gibt es meist Fondue und dann wird noch etwas geknallt und Feuerwerk gemacht. Nach dem Anstoßen kommen dann gleich der Geburtstagstisch und die Glückwünsche dran…ist immer wie Murmeltiertag. 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.