Stricken gegen Alzheimer

Beim Häkeln und Stricken werden nicht nur Maschen verknüpft, sondern auch graue Zellen. Zu diesem Ergebnis kam ein Hirnforscher in den USA, indem er 400 Menschen zu ihren Freizeitbeschäftigungen befragte. Handarbeiter hatten im Vergleich zu Fernsehguckern ein um 40 Prozent geringeres Risiko; an Alzheimer-Demenz zu erkranken. Der Grund: Durch die Koordination der Bewegungen wird die Vernetzung der Gehirnzellen gefördert und das Erinnerungsvermögen gesteigert. (http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/stricken-und-haekeln-macht-schlau)

Na dann wollen wir mal loslegen … 🙂10653465_838252909580542_2303878096730466436_n

 

animierte-ostereier-bilder-71animierte-ostereier-bilder-74

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden.
Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher!
Privat meistere ich mein Leben – und bin stolz darauf!

5 Gedanken zu „Stricken gegen Alzheimer

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: