switter – voll meines!(Werbung)

Ich muss gestehen, ich bin eigentlich kein Freund von Beckers bester. Wenn ich Saft trinke dann eigentlich nur Orangensaft mit Mineralwasser verdünnt. Allerdings habe ich hier erst getestet und dann geschaut von wem das Produkt hergestellt wird. Denn nur so kann ich sicher objektiv sein.
Ich habe 3 Dosen mit switter zur Verköstigung bekommen und dort standen sie nun im Heimischen Kühlschrank und wurden kälter und kälter. Ihr kennt das vielleicht; der holde Gatte stellt ein Gurkenglas oder ähnliches davor und in den Tiefen des Kühlschranks…  Dabei habe ich die Fächer so aufgeteilt das da nichts alles kreuz und quer stehen muss… Männer!
Dann – fand ich sie und musste sie unbedingt probieren, ich wollte etwas mit Geschmack, kalt und Lecker!
Ich begann mit der Dose die in schwarz-blau gehalten war, apfel-wacholder stand drauf. Ich schluckte. Ich hasse alles was nach Äpfeln schmeckt, die einzige Ausnahme ist der Boskoop. Egal, ich öffnete die Dose und nahm einen kleinen Schluck. Schmeckt … lecker, ich nahm noch einen Schluck, dieses Mal einen großen Schluck – und genoss es. Trotz Apfelgeschmack! Für mich eine gelungene Mischung zwischen Apfel und Wacholder welche dank Kohlensäure kalt auf meiner Zunge prickelt.

„Ein wilder Wacholder, dem heilende Kräfte gegen böse Geister nachgesagt werden, trifft auf einen naturbelassenen, besonders delikaten Apfel. Magisch angezogen voneinander, wünschen sie sich nichts sehnlicher, als fortan gemeinsam gegen die bösen Kräfte auf der Welt und für den guten Geschmack im Glas zu kämpfen.

switter apfel wacholder – ein magisches Erlebnis mit feiner Kohlensäure.“*

Am nächsten Tag – die nächste switter Dose mit Apfel & Ingwer. Hm…Ingwer ist immer schwierig, die einen lieben ihn, die anderen mögen ihn nicht. Aber wie immer kommt es auf die Menge an, für meinen Geschmack genau richtig um etwas vom Apfel abzulenken. Aber eben nicht ganz.

„Eine junge, frische, schmackhafte Ingwerwurzel, der heilende Kräfte nachgesagt werden, trifft auf einen knackigen, naturbelassenen, jungen Apfel. Und beide spüren, dass sie gerade vor der Liebe ihres Lebens stehen und sich nichts sehnlicher wünschen, als für immer und ewig vereint zu sein.*

switter apfel ingwer – einzigartiger Genuss mit feiner Kohlensäure.“*

Zu guter letzt, oder leider die letzte… switter apfel lemon. Apfelsaft mit Zitronensaft. Ein Feuerwerk  auf den Geschmacksknospen. Säuerlich aber nicht sauer. Und der Magen auch nicht. Ein perfekter Durstlöscher!

„Ein frischer, naturbelassener, knackiger Apfel verliebt sich unsterblich in eine freche, junge, spritzige Zitrone. Und obwohl diese anfangs doch recht zickig und sauer tat, spürten beide sofort, dass sie füreinander geschaffen waren, um fortan und für alle Zeit die Genüsse des Lebens miteinander zu teilen.

switter apfel lemon – harmonischer Geschmack mit feiner Kohlensäure.“*

*Quelle: Beckers bester

 

Fazit: Dieses Getränk wurde  in allen erhältlichen Geschmacksrichtungen von den Besuchern der Barzone 2014 am 26./27.5.2014 in Köln in der Kategorie „NONALC 2014“   zum Trendprodukt gewählt, zu recht. Es kann eigenständig als Erfrischungsgetränk genossen werden oder auch mit Alkohol gemixt, wobei die Möglichkeiten vielfältig sind.  Hier findet ihr tolle Rezepte zum Mixen von Alkoholischen als auch Alkoholfreien Drinks <<KLICK>>

Pur:

Die Kohlensäure ist sehr fein und unterstreicht den Geschmack, die Mischung zwischen den einzelnen Komponenten empfinde ich als sehr gelungen.

Der Preis:

Verpackungseinheit = 12 x 250 ml liegt bei (Inhalt: 3 Liter (3,56 € * / 1 Liter) 10,68 € ob nun jede Sorte einzeln oder als Mixbox >>KLICK<<

Zu welchem Preis es die im Einzelhandel zu kaufen gibt kann ich so nicht sagen, ich lebe hier auf dem Land und da ist es manchmal echt „schwierig“. ☺Zumindest habe ich noch kein switter in den Regalen bewusst gesehen, ich werde mich aber demnächst auf die Pirsch machen.

Die Produkte wurden mir Kosten-und Bedingungslos zur Verfügung gestellt.

nettie

 

nettie67

4fache Mutter und 3fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden.
Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher!
Privat meistere ich mein Leben – und bin stolz darauf!

Was denkt ihr darüber?

%d Bloggern gefällt das: