Böse Halloween Muffins

Nicht jeder liebt süßes zu Halloween, und für alle, die lieber einen Mettigel schlachten würden oder toten Fisch im Brötchen bevorzugen, habe ich meine Bösen Muffins kreiert😉. Ein Blick auf die Zutatenliste lässt euch erahnen, warum die Muffins denn “Böse Muffins” heißen!

Das Rezept ist für 10 – 12 Muffins

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 200g Joghurt
  • 120ml Öl
  • ½ TL Salz
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1 gestr. TL Natron
  • 400g Mehl
  • Jalapeños aus dem Glas
  • 200g Frischkäse mit Paprika und Chili

Ein Muffinblech und Papiermaschetten sind hilfreich 😉

Zubereitung:

Die Eier in einer großen Schüssel mit dem Mixer aufschlagen, dann das Öl, den Joghurt und das Salz hinzugeben und noch mal ordentlich durchmixen.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron gut vermischen und in 2-3 Portionen mit einem Löffel unter die Masse rühren. Kleinste Klümpchen sind hier absolut erwünscht! Die kleingewürfelten Jalapeños mit dem Frischkäse verrühren und ebenfalls unter den Teig heben. Aber nicht zu sehr verrühren das ganze … Wir wollen ja böse und keine lieben Muffins.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen, den Teig mit 2 Esslöffeln portionsweise in die Papiermanschetten setzen und dann für 25 Min. in die Hölle schicken.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Papiermanschette entfernen, den Bösen Muffin auseinanderziehen und mit etwas blutroten Ketchup anrichten. Da hätte Lucifer seine Freude dran!Ψ

 

Happy Halloween!

Die anderen Teilnehmer der BloggerParade zum Thema Halloween findet ihr wenn ihr auf den Link klickt 😉 =>>BloggerParade

nettie67

4fache Mutter und 5fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

5 Gedanken zu „Böse Halloween Muffins

  • 13. Oktober 2018 um 11:52
    Permalink

    Na das ist ja mal eine tolle Idee…
    Liebe Grüße, Renate

    Antwort
  • 23. Oktober 2018 um 19:13
    Permalink

    Das sieht köstlich aus und Danke für das Rezept
    Liebe Grüße Leane

    Antwort
  • 24. Oktober 2018 um 19:21
    Permalink

    Hihi … “Chön charfe” Halloween Muffins! Ketchup mag ich zwar leider nicht, aber vielleicht schmecken deine bösen Muffins ja auch mit einer selbst gemachten Tomatensoße?

    XOXO

    Sissi

    Antwort
    • 30. Oktober 2018 um 10:55
      Permalink

      Moin Sissi, das ist kein Ketchup im herkömmlichen Sinn sondern mit Jalapenos. 🙂

      Kann man sicherlich auch selber machen, für mich alleine lohnt sich das aber nicht ( Mein Mann verträgt es nicht so scharf)

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.