Werbung

1337 Mate


Werbung |Kostenloses Produkt| Pressemuster|


Heute geht es um Koffein  – aber nicht im Kaffee!

Matetee enthält auch Koffein, allerdings bin ich ehrlich gesagt auch manchmal zu faul mit einen Tee zu machen. Cola mag ich eigentlich gar nicht so gerne, da ist auch Koffein drin  und mehr Zucker als sonst was. Und mit der Ansicht bin ich nicht alleine – aber lest selber was die Erfinder der Nerd-Limonade dazu zu sagen haben:dsci0606

1337Story

Die beiden Brüder Daniel Plötz und Claudius Holler sind seit März 2004 geschäftsführende Gesellschafter der im steten Wandel befindlichen Werbeagentur ZWOGEE GmbH – mittlerweile mit dem Schwerpunkt Beratung, Konzeption und Kommunikation. In der bissigen Branche sind auch große und/oder langfristige Kunden. Vor allem aber wilde Achterbahnfahrten zwischen den Jobs. Jeder Auftrag ist so endlich, wie der nächste schon längst eingetütet werden muss.

 

Zeitgleich sind Pull-Marketing und aufrichtige Kundenkommunikation auf Augenhöhe zwar immer die Maxime bei ZWOGEE, der gemeine Kunde tastet sich aber nur sehr vorsichtig in die Bereiche gefühlter Verletzbarkeit vor. Es brauchte ein eigenes Spielfeld, man selbst als eigener Kunde, mit einem Produkt hinter dem man mit vollster Überzeugung stehen will, dass man es nicht bewirbt sondern ehrlich kommuniziert. Wir liebten und tranken Mate. Und nicht nur wir, sondern auch unser kompletter Dunstkreis aus technikaffinen, nerdlastigen “Freaks”. Es fehlte einzig an einer Mate, die in der Lage ist, als Marke genau dort zu passieren, wo die Matejünger sich tummeln: IN TEH INTERWEBZ.

 

Ein nächtlicher Chat formte den Wunsch nach einer Nerdlimo, die Idee spann sich fast von allein und auf einmal fiel uns ein altbekannter Kontakt ein – Reinecke´s Getränke mit ihrer Florapower. Wir mussten es tun, zumindest als Spiel eine Kleinstabfüllung umlabeln und kommunikativ unters Volk bringen. Noch vor der ersten Abfüllung trollten wir das Social Web auf allen Kanälen, mit den Dingen die uns wirklich Spaß bereiten und für Lulz sorgen.

 

Der Anfang wurde stark begleitet von unserem damaligen Azubi @whothefuckisdan, dem @Jayplusplus als Angestelltem und dem Praktikanten @Alsternerd. Der Trubel im Netz erzeugte das Interesse bei den offensichtlich so richtigen Mate-Freunden, dass wir unser Spaßprojekt voller Überzeugung als “echtes” Projekt betrachten mussten. Nach knapp über einem Jahr und circa 70.000 getrunkenen und gefeierten Flaschen rocken wir das Projekt aktuell zu dritt, nämlich mit Torben. Der ist derjenige, der uns Struktur, Organisation und beherrschtes Zahlenwerk abverlangt – damit 1337MATE zwar weiterhin Freude bereitet, aber auch funktioniert.

 

Doch unser Getränk stünde nicht dort, wo es jetzt steht, ohne die Händler, Gastronomen, Logistiker und die Konsumenten, die unsere Flaschen schlussendlich leeren und uns zusätzlich immer mit Feedback und Support zur Seite stehen. Auch Uwe und das Team von Premium Cola, halfen uns bei den ersten Schritten ebenso gehörig mit, wie unser Kooperationspartner Reinecke´s. Abgefüllt werden wir schließlich bei der Karl Mölle AG in Nördlingen(!!!). Ende des Jahres 2011 war der Punkt erreicht. Wir stellten fest, dass wir die Produktion nicht mehr aus dem Agentur-Geschäft finanzieren konnten, da zu viel Nachfrage bestand. Außerdem litten durch mangelndes Kapital sämtliche wichtige Strukturen von 1337MATE.

 

Wir fassten den Entschluss, dass dieses Herzblutprojekt in Zukunft unsere Hauptaufgabe sein soll. Die ZWOGEE GmbH wurde zur 1337 und so GmbH und auch der Zweck der GmbH wurde nun dem Vertrieb und der Produktion von 1337STUFF gewidmet. Über fünf Monate dauerte es bis wir einen umfassenden Businessplan hatten. 75 Seiten umfasst dieser mittlerweile.

 

Neben großartigen Fans und 1337MATE-Trinkern, welche in uns investierten, bahnte sich auch eine Zusammenarbeit mit einer Crowdinvesting-Plattform an. Im August 2012 ist nun ein Vertrag mit einem neuen Crowdinvesting-Portal unterschrieben worden und es ging weiter. Das Crowdinvesting war auf ein Jahr Laufzeit angelegt und erhielt nach einem Bericht auf Spiegel.de schnell an Fahrt. Innerhalb des Jahres wurden 250.000,- Euro über das Portal eingesammelt.

Wir füllten wieder ab und bauten hierbei eine funktionierende und skalierbare Struktur auf. Durch die Zusammenarbeit mit der Döhler GmbH, Marien Getränke GmbH und dem Leergutsystem Logipack bildeten wir eine sehr viel professionellere Basis für 1337MATE, als es in den Anfängen des Projekts der Fall war.

Seit der ersten Abfüllung nach dem Crowdinvesting im Sommer 2013 ist das damalige Projekt also zu einer richtigen Unternehmung geworden und wir kümmern uns Vollzeit um dieses Herzblutprojekt. Unser Baby – Und das meistens wesentlich mehr als 40 Stunden die Woche.
Ein Glück, dass wir einen recht guten Draht zu einem Koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk haben 😉

Bis zum Herbst 2014 wurden ca. 200.000 Flaschen 1337MATE abgefüllt.
Nach mehreren unterschiedlichen Varianten unserer Website haben wir uns letzten Endes für eine Jimdo-Basis entschlossen. In Zusammenarbeit mit fastbill ist es für unsere nächsten Schritte perfekt.

Die nächsten Milestones gelten dem Vertrieb, der Bio-Zertifizierung und dem zusätzlichen Gebinde 0,33l-Dose für Festivals, Sportstätten und den Expport.

Stay tuned! Quelle: http://www.1337mate.com

Der Nummerncode „1337” ist innerhalb der netzaffinen Gesellschaft ein geflügelter Begriff, der aus den Anfängen der digitalen Evolution stammt.

Das Internet (jenseits des Mainstream) hat seine eigenen Sprachcodes und Symbole teilweise historisch entwickelt. So ist die “Leetspeak” (auch 13375P34K) den anfänglich fehlenden Buchstaben auf Konsolenrechnern geschuldet.

Zahlen wurden an Stelle von Buchstaben, denen sie ähnlich sehen, verwendet.

Dies geschah schon in den 80er Jahren. Aus dieser Zeit haben einige Begriffe insbesondere 1337 für „Leet”, also „Elite” bzw. engl. „elite” überlebt.
“1337” wurde besonders in den Anfängen von netzwerk- und internetfähigen PC-Spielen immer öfter verwendet und ist mittlerweile auch einem breiteren Publikum geläufig.
“1337” ist ein positiver Begriff, provoziert aber auch viele alteingesessene Menschen aus der Szene, da sie es als “Kinderkram” ansehen. Augenzwinkernd hebt sich derjenige positiv von den “N00BS”, den “Newbies”, also Neulingen ab, der sich oder was er tut als “1337” bezeichnet.
Klar, dass es hierbei immer auf Kritik stößt. Genau darum geht es. “Nerd” und “Geek” definieren sich neu und das alte Klischee dieser Menschen stimmt immer weniger. Ab davon, dass sie gerne lange wach sind und bis in die Nacht am Rechner sitzen.

Damit sie das durchhalten bieten wir ihnen 1337.

Oha, damit haben wir also eine Menge gelernt. Manchmal ist die Geschichte um ein Produkt genauso interessant wie die Menschen die dahinter stehen oder einfach nur die Entstehungsgeschichte…

Es wundert euch auch nicht wirklich wenn ich sage das der Sitz der Firma in Hamburg ist, oder? Und ich habe auch schon die Flaschen in irgendeinem Laden hier gesehen – könnte ich drauf schwören… ich komm nur nicht drauf! Aber ihr müsst auch nicht lange suchen, schaut einfach hier vorbei und bestellt online

1337MATE ist abgerundeter Geschmack, schmeckt leicht herb und wird ganz natürlich zubereitetet mit viel Koffein, wenig Zucker und ist frei von Farb- und Konservierungsstoffen. Ein Energydrink, der unseren Ansprüchen gerecht wird.

Zutaten:

  • Wasser,
  • Zucker,
  • starker Aufguss aus gerösteter Mate,
  • Kohlensäure,
  • Zitronensaftkonzentrat,
  • Koffein,
  • Guaranaextrakt,
  • natürliches Tee-Aroma

Ich mag es am liebsten Eiskalt trinken

 

Ich bedanke mich bei den Erfindern von 1337Mate für die wache und erfrischende unterstützung von #bssst2016

 

nettie

nettie67

4fache Mutter und 12fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hier findest du meine Datenschutzbestimmungen: https://netties-schnueffelecke.de/datenschutz/