Werbung

Jordan Öl und Mastic Tears Likör


Werbung |Kostenloses Produkt| Pressemuster|


Moin ihr lieben, heute gibt es mal zwei Produkte die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben…

Nämlich das Jordan Olivenöl und der Mastics Tears Likör. Ich habe mich zuerst gefragt was ein Olivenöl mit einem Likör gemeinsam hat, die Antwort bekommt ihr weiter unten. ☺☺☺

DSCI3332Jordan Olivenöl

DSCI3331

Produktinfos:

Olivensorten: Adramitiani & Kolovi
Kultivierung: terrassierte Olivenhaine
Erntezeitpunkt: Oktober / November
Erntemethode: Handernte mit Stöcken und Rechen
Herstellung: kaltes Extraktionsverfahren (unter 27 °C)
Herkunft: Insel Lesbos / Griechenland, Region Plomari
Ölmühle: Rafteli-Protouli
Anbau:  eigene Grundstücke und von benachbarten Familien
Analysewerte: www.jordanolivenoel.de/analyse
Inhalt: 100 ml
Lagerung: Kühl und dunkel bei max. 25 °C
Haltbarkeit: bis zu 18 Monate (ungeöffnet bis zu 24 Monate)
Gesamtgewicht: 260 Gramm
Tiefe/Breite/Höhe 45mm / 45mm / 150mm

Nährwerttabelle

Nährwert- und Brennwertangaben je 100g
Brennwert: 3389 kj
Eiweiß: 0 g
Kohlenhydrate: 0 g
davon Zucker: 0 g
Fett: 91,6 g
davon
gesättigte Fettsäuren: 13,0 g
einfach ungesättigte Fettsäuren: 71,1 g
mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 7,5 g
Cholesterin: 0 mg
Ballaststoffe: 0 g
Natrium: 0 g

Mastics Tears

 

DSCI3333

Ich muss gestehen, ich hatte keine Ahnung was Mastics Tears überhaupt ist. Hand auf´s Herz, wisst ihr es?

Mastic Tears wird aus dem klaren Harz des Mastix-Pistazienbaums destilliert. Der Harz wird gewonnen, indem die Bauernden Stamm und die Äste derBäume anritzen“, ähnlich wie bei der Kautschuk-Ernte. Der Harz tropft heraus und wird auf Matten, die um den Baum gelegt werden, gesammelt. Dort verhärtet er zu kleinen „Harzkristallen“. Diese Harzkristalle werden dann mit Alkohol gemischt und in alten Kupferkesseln destilliert. Der so gewonnene „Mastic-Geist“ wird mit frischem Quellwasser und feinem Zucker zu Likör vermischt.

Da diese Form der Ernte und Produktion sehr aufwendig ist, gilt das Harz, genau wie in der Antike, als Luxusgut.

Mastic Tears ist pur ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Der Likör ist aber auch als Basis für die verschiedensten Cocktailkreationen einsetzbar und besticht durch seine ganz individuelle Würze.

Mastic Tears wird in der griechischen Ouzo-Destillerie EVA in Mytilini auf der Insel Lesbos hergestellt. Hier produziert die Familie Patrikopoulos schon in der zweiten Generation hochwertigen Ouzo und den Masticha Likör Mastic Tears. Die Masticha-Kristalle werden von der Nachbarinsel Chios frisch bezogen. Denn nur dort kommt der Mastix-Pistazienbaum Variation Chia (Pistacia lentiscus var. Chia) vor. Quelle Jordan Olivenöl

Über Jordan Öl selbst

Jordan Olivenöl ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen und wurde von der seit 1989 auf der Insel Lesbos ansässigen Familie Rolf, Heidi und Bastian Jordan gegründet. Thomas und Doris Kerner, die Eltern von Heidi Jordan und Großeltern von Bastian Jordan, leben ständig auf der Insel Lesbos und regeln den reibungslosen Ablauf vor Ort in Griechenland. Drei Generationen arbeiten also ständig für den Erfolg von Jordan Olivenöl.

Die Familien Jordan und Kerner kennen und bereisen die griechische Insel Lesbos seit den 70 er Jahren.

Aus der Liebe zu der Insel und den Menschen entstand 1989 unser gemeinsames Haus in Plagia. Unser Grundstück liegt in der Nähe von Plomarion, mitten in den Olivenhainen unserer Bergregion. Auf unserem Grundstück stehen teilweise uralte Olivenbäume, die uns dazu inspiriert haben, uns mit dem Produkt Olive und insbesondere dem Olivenöl zu beschäftigen. Beeindruckt hat uns nicht nur der Olivenbaum, diese außergewöhnliche Kulturpflanze, sondern auch die Arbeit der Olivenbauern, die seit Generationen in einzigartiger Harmonie mit der Natur Olivenöl produzieren.

Aus der Idee wurde Realität!

Zunächst belieferten wir Freunde und Bekannte mit unserem hochwertigen Olivenöl. Heute vertreiben und produzieren wir unser Olivenöl in Zusammenarbeit mit Familien aus der Nachbarschaft, die eine uralte Olivenöltradition pflegen und kultivieren. Unser Olivenöl ist außergewöhnlich in Geschmack und Qualität. Es wird bei uns ausschließlich “Natives Olivenöl extra” aus der Ursprungsregion hergestellt und vertrieben. Quelle: Jordan Olivenöl

 Fazit:

Okay, ihr habt mich erwischt, es ist ziemlich warm und eigentlich habe ich gar keine Lust am PC zu sitzen und mir Gedanken über Olivenöl und Likör zu machen. Das wird sich leider auch nicht mit fallenden Temperaturen ändern. Aber auch wenn ich meinen Kopf vielleicht ganz wo anders habe, so habe ich doch eine Verpflichtung dem Sponsor gegenüber, er hat mir die Produkte zum testen zur Verfügung gestellt und damit auch Unkosten. Letztendlich muss alles erst nach Deutschland, dann zum Treffen geschickt werden. Der Fiskus freut sich und reibt sich die Hände weil der Sponsor alles versteuern muss und selbst ich als Blogger muss alles versteuern was ich an Testprodukten behalte.
Berichte einfach unter den Tisch fallen lassen ist so gar nicht mein Ding, genau sowenig wie Produkte in den Himmel loben wenn sie mich nicht überzeugen. Aber bevor ich mir hier einen abbreche und euch zu Tode langweile – geh ich lieber auf die Seite des Anbieters und schau was für das Produkt relevant ist, was der Hersteller/Anbieter so zu erzählen hat und füge das dem Bericht als copy-paste hinzu. Mein eigenes Urteil über die Produkte bleiben ja dennoch davon unberührt, und letztendlich kann es ja egal sein solange MEIN EHRLICHES URTEIL über die Produkte hier drunter steht, oder?

Und damit kommen wir zu dem Schlusswort, beginnend mit dem Olivenöl.
Die Farbe geht eher Richtung Gold als grün, das Öl ist sehr gut dosierbar weil sehr dünnflüssig. Dennoch hat mich der tolle Geschmack nach Olive überrascht, die meisten Olivenöle schmecken entweder nach nichts oder total bitter nach Olive, das hier kann man theoretisch mit dem Löffel essen. Spitze!

Der Likör. Den habe ich mit kalten Espresso auf viel Eis genossen. Er ist Kristallklar in der Flasche und erinnert mich Geschmacklich ein wenig an Ouzo. Aber mit Wasser mochte ich ihn nun doch nicht mischen. Wer so Sachen wie Ouzo /Pernod oder Raki mag wird diesen Likör zu schätzen wissen!
Beide Produkte gefallen mir sehr gut, liegen Preislich aber außerhalb meines Budgets. Zum Verschenken wäre es aber durchaus in Betracht zu Ziehen. Letztendlich ist es ja was besonderes – und soll es auch bleiben.
Nochmals vielen Dank an Jordan Öl für diesen sehr leckeren Produkttest

 

nettie67

4fache Mutter und 12fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Ein Gedanke zu „Jordan Öl und Mastic Tears Likör

  • 11. September 2016 um 13:13
    Permalink

    An das Öl und das Likörchen könnte ich mich gewöhnen! 😉 Leider beides sehr teuer, da stimme ich dir unumwunden zu. Aber immerhin ist ja bald Weihnachten, hihi …

    XOXO

    Sissi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hier findest du meine Datenschutzbestimmungen: https://netties-schnueffelecke.de/datenschutz/