Corona. Echt jetzt?

 Corona – ich kann es nicht mehr hören! Egal, ob man die minimalistische Tageszeitung zur Hand nimmt, oder Medien wie das Radio/ Fernseher oder Internet nutzt. Es scheint nichts anderes mehr zu geben als Corona. 

Warum ich mich dennoch diesem Thema widme erfährst du gleich. 

Zugegeben, ich war auch verunsichert. Aber ich bin ja ein Mensch mit eigener Meinung, und deswegen hörte ich mir verschiedene Aussagen an. Egal, ob es von einem Ch. Drosten  in Form von Podcasts kam, oder von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi.  

Wie zu jedem Thema gibt es verschiedene Meinungen und auch die Verschwörungstheoretiker kommen auf ihre Kosten.  

Aber was ist wahr, was fake? Was genau wissen wir, was wird vermutet und was ist schlichtweg Blödsinn? 

Um es direkt vorweg zu sagen: Ich bin kein Arzt, kein Virologe, aber den ganzen Verschwörungstheorien glaube ich nicht für 1 Cent. Es gibt weder Kinder, die unterirdisch zu Vergnügungszwecken in New York für die Reichen und Mächtigen gehalten werden und nun befreit werden sollen (wer denkt sich sowas aus?), es soll bestimmt auch nicht weltweit die Industrie und Börsenwelt gecrasht werde. Und ja, ich weigere mich zu glauben, dass die Pharmaindustrie dahintersteht. Dann gäbe es meines Erachtens nämlich ein Gegenmittel…. 

Was wissen wir eigentlich genau über das Virus? 

Corona umgibt uns eigentlich immer und überall, jede Influenza (Grippe) kommt damit. Aber das für mich bekannteste ist das feline Corona, auch als FIP bei Katzenhaltern bekannt, Schweine- und Vogelgrippe kann man mit in den Topf werfen. 

Coronaviren wurden erstmals Mitte der 1960er Jahre identifiziert. Sie können sowohl Menschen als auch verschiedene Tiere infizieren, darunter Vögel und Säugetiere. Coronaviren verursachen beim Menschen verschiedene Krankheiten, von gewöhnlichen Erkältungen bis hin zu gefährlichen oder sogar potenziell tödlich verlaufenden Krankheiten wie dem Middle East Respiratory Syndrome (MERS) oder dem Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS). 

In der Vergangenheit waren schwere, durch Coronaviren verursachte Krankheiten wie SARS oder MERS zwar weniger leicht übertragbar als Influenza, aber sie haben dennoch zu großen Ausbrüchen geführt, zum Teil in Krankenhäusern. 

Es gibt immer die Möglichkeit, dass Viren sich genetisch verändern. Mutationen verändern aber nicht automatisch die Eigenschaften des Virus. 

Quelle: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html 

 

SARS-CoV-2 unterscheidet sich, wenn man SARS und MERS vergleicht, in folgendem: SARS-CoV 2 ist ansteckender und verbreitet sich rasend schnell. Das ist natürlich ein guter Grund für einen Shutdown. Aber für wie lange ist diese Einschränkung zu rechtfertigen? 

Bekannt ist der Virus seit Dezember letzten Jahres, Weltweites Aufsehen erregte der Virus, als die Provinz Hubei in China sich aufgrund vielfacher Erkrankungen abriegelte. Informationen gab es nur spärlich. Andererseits– was soll man auch sagen, wenn man keine Informationen hat? 

 

Aber wie sieht es hier bei uns aus? Wissen wir mehr als die Chinesen? Ich denke mal nicht. 

Schauen wir und die Karte mit den Daten zu SARS CoV 2 an, sie zeigt uns die Länder, die Infektionen, Genesen und Verstorbener an. Aber stimmen die Zahlen? Es gibt da so eine Weisheit… “Traue nur der Statistik, die du selber gefälscht hast”.  

Fangen wir bei den Infektionen an. Meines Erachtens kann die Zahl nicht stimmen, wenn das Virus so extrem schnell ansteckt. Es sind ja nur positiv getestete Fälle in der Statistik erfasst und ist daher nicht aussagekräftig was die tatsächliche Anzahl infizierter Menschen betrifft. Die kann man nur erfassen, wenn alle, und dass ohne Ausnahme, getestet würden.  

Damit hat sich auch Punkt 2, also die Anzahl der genesenden erledigt. Zumal diese Zahl auch nur geschätzt wird. 

Die Verstorbenen. Hier gilt zuerst den Angehörigen mein Mitleid. Aber, und da bin ich mit vielen derselben Meinung (Menschen, die es wissen sollten) – es macht einen unterschied ob jemand MIT oder AN dem Virus verstorben ist. Es macht überhaupt keinen Sinn, zu sagen, wir hatten in den letzten 24 Std. Soundso viele Tote und wirft alle in einen Topf in der Statistik. Wichtiger wäre es, zu erfahren, wie viele davon wirklich an dem Virus verstorben sind. Wie viele der vielen Toten aus der Statistik wären auch ohne den Virus verstorben? Altersschwäche soll ja ab einem bestimmten Alter auch zum Tod führen. Oder Krebs. Um nur zwei Beispiele zu nennen. 

 

In der Europäischen Union sterben jährlich mehr als 700.000 Menschen an den Folgen des Zigarettenkonsums. Weltweit gibt es jedes Jahr 7 Millionen frühzeitige Todesfälle wegen dem Rauchen, d.h. alle 8 Sekunden stirbt auf der Welt ein Mensch als Folge des Rauchens. 

Quelle: https://www.feelok.de/de_DE/jugendliche/themen/tabak/interessante_themen/gesundheit_folgeschaeden/leben_und_tod/tote-tabak-deutschland.cfm 

Ja, ich habe früher auch geraucht, und wieder ja, meine COPD hat auch mit dem Rauchen zu tun. Nicht nur aber auch. Ich bin also einer, der zur Risikogruppe gehört. Mache ich mir deswegen Sorgen? Jain. 

Natürlich will dieses Virus niemand im extremen erleben, ich denke, so masochistisch ist dann keiner. 

Andererseits – vielleicht hatten die meisten von uns schon das Virus und haben es als Erkältung oder ähnlichen abgetan? Letztendlich glaube ich nicht, dass die Schwere der Erkrankung nur auf Alter und Vorerkrankungen einzugrenzen ist, sondern hauptsächlich das Immunsystem eines jeden einzelnen gefragt ist.  Um so besser das funktioniert, um so leichter ist der Krankheitsverlauf.

Viel Bewegung an der frischen Luft schadet nie, eine etwas gesündere Ernährung ist auch nicht verkehrt und – ja, ich lasse mich regelmäßig gegen Grippe und Pneumokokken impfen. Außerdem wäre es jetzt eine gute Gelegenheit, mit dem Rauchen auf zu hören 😉  

Aber was tut SARS CoV 2 mit den Menschen? 

Ich kann euch sagen, dass viele von den Medien noch verrückt gemacht werden, das sich so in das ganze hineingesteigert wird… die Auswirkungen sind bald schlimmer als eine Infektion mit dem Virus! 

Ich lebe ja hier auf dem Land und meine Nachbarn sind mindestens so alt wie ich, viele ü70 bzw. auch ü80. Die einen sind nervlich nur noch ein Schatten ihrer selbst und mussten sich aufgrund dessen in Behandlung begeben, andere mutieren zum Denunzianten und was das auf dem Dorf macht…, andere wachsen schon seit Jahren auf dem Sofa fest und haben jetzt natürlich die Ausrede an sich. Und ich doofi geh arbeiten …😊, so wie ganz viele andere auch. 

Ich will mich nicht einsperren lassen, weder körperlich noch geistig. Natürlich war der Shutdown okay und richtig. Aber leider scheinen alle in einer Art Angststarre gefallen zu sein, es wäre wichtig gewesen die Bevölkerung in der Zwischenzeit auf Antikörper zu testen und es wäre noch wichtiger die Toten zu Obduzieren um sich ein genaues Bild über die Sterblichkeit bei Erkrankung durch das Virus machen zu können.  

Nicht, dass mehr Menschen hier in Deutschland an der Angst vor dem Virus sterben als am Virus selbst.  Das der Shutdown dank des Virus aber auch positive Aspekte haben kann erzähle ich dir später. Wie gehst du mit dem Thema um?

 

Kopf hoch und bleibt (besonders mental) gesund!  

Nettie 

 

 

 

nettie67

4fache Mutter und 12fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hier findest du meine Datenschutzbestimmungen: https://netties-schnueffelecke.de/datenschutz/