Habe fertig! Resümee #bssst2016

Wer kennt sie nicht, die wohl berühmteste Wutrede in der Fußballgeschichte … Und so eine möchte ich am liebsten auch gerade halten. Doch es geht auch einfacher: Man ersetze “Fußballspieler” durch “Blogger”, “Fußballspiel” durch “Bloggertreffen” – und schon kann sich jeder geneigte Leser denken, was ich heute zum Ausdruck bringen will … siehe hier:https://www.welt.de/sport/article1769674/Die-Wutrede-im-Wortlaut.html

Mit der Unterstützung von Vivien und Tina habe ich alle Unternehmen „abgearbeitet“, die das Bloggertreffen #bssst2016 unterstützt haben. Wie immer im Leben gibt es allerdings Ausnahmen:

Warum diese Firmen leider leer ausgehen müssen? Weil ich  – sorry für die Wortwahl – verarscht wurde!

dsci0036

Ich bin ja mit dem Zug an- und abgereist. Logisch, dass ich da bei über 100 Kooperationspartnern nicht alle Testprodukte eigenhändig nach Hause schleppen konnte! Was nur irgendwie ging, habe ich in meinen Koffer gestopft und mir auf dem Heimweg fast einen Bruch gehoben. Mit der Organisatorin sprach ich ab, dass sie mir schnellstmöglich alle übrigen Produkte zuschicken würde. Also habe ich ihr umgehend Geld über PayPal überwiesen – und das mehr als ausreichend. Die ersten beiden Pakete kamen auch an. Dann aber schlug mir die Organisatorin vor, dass man mir die Getränke ja mithilfe einer weiteren Bloggerin persönlich vorbeibringen könne, da ja eh ein privates Treffen bei mir geplant sei. Daraus wurde aber nichts und deswegen sind wir dann nach NRW gefahren, um dort die ausstehenden Produkte abzuholen. Vor Ort habe ich dann nicht schlecht gestaunt! Denn die oben aufgeführten Produkte glänzten durch Abwesenheit und auch von der großen Backform von Konstantin Slawinski, die Vivien bekommen sollte, fehlte jede Spur.

Nachdem ich wieder zuhause war, habe ich noch mal genau nachgeschaut, was fehlt, und bei der Organisatorin nachgefragt. Zu meiner Verblüffung bekam ich zur Antwort, dass meine verschollenen Testprodukte nicht bei ihr stünden. Bitte? Ich bin dann sauer geworden, denn letztendlich habe ich bei einem Teil der fehlenden Produkte die Firmen selbst angefragt, diese also persönlich für das gesamte Treffen organisiert. Peinlich ist hier gar kein Ausdruck! Ich habe dann meinem Unmut Ausdruck verliehen und in der eigens für das Bloggertreffen erstellten Gruppe etwas dazu geschrieben. Woraufhin sich die Organisatorin auch prompt den Schuh anzog und anfing, mich zu beschimpfen, sie hätte es nicht nötig, sich als Diebin titulieren zu lassen… So what? Ich habe sie mit keinem Wort erwähnt und hätte ich das zu dem Zeitpunkt von ihr gedacht, hätte ich sie unter vier Augen darauf angesprochen … Ich habe meine Worte halt ganz allgemein gehalten …

dsci0455

In der Folge wurde mir – nicht nur – auf Facebook die Freundschaft gekündigt. Daraufhin habe ich die Gruppe verlassen, denn rauswerfen lassen wollte ich mich nicht. Tja … Und dann begann der “Tanz der Unwahrheiten”. Sie hat die fehlenden Testprodukte nicht, war die erste Aussage der Organisatorin. Dann hieß es, sie schickt sie mir zu. Okay, schließlich hatte sie ja noch zehn Euro Versandkosten von mir zur Verfügung. Dann aber hatte sie plötzlich kein Geld für das Paket. WTF? Sie hatte doch noch Geld von mir übrig? Was hat sie damit gemacht? Auf erneute – höfliche – Nachfrage kam dann die Ansage, sie müsse erst noch das Paket packen (?). Aha. Kurz darauf hatte sie es dann nicht zur Bak geschafft und kein Geld im Haus, um ihren Sohn damit zur Post zu schicken … (Wer lässt einen schmächtigen Teenager ein schweres Paket mit Flaschen schleppen???) Am Ende der traurigen Litanei wollte ich nur noch mein Geld zurückhaben. Ich habe die Organisatorin also direkt gefragt, ob ich mein Geld bekomme oder ob ich das abschreiben kann. Daraufhin erhielt ich am 31. Juli 2016, zweieinhalb Monate (!) nach dem Bloggertreffen, folgende Nachricht:

 

“das liegt in deinem paket, dass noch hier steht weil ich noch nicht zur bank konnte geld holen für die versandkosten, da ich mit einer seitenstrangangina flach gelegen habe. keine panik, ich zieh auch nix für die versandkosten ab, bin ja kein arschloch”

 

Ich habe ihr die Versandkosten für das letzte Paket am 27. Mai geschickt, da hatte sie die zehn Euro schon über zwei Monate. Danach herrschte Stille – Geisterstille … Mal im Ernst, sehe ich so blöde aus?

Weder schickte mir die Organisatorin die fehlenden Produkte noch erstattete sie mir die Versandkosten. Als i-Tüpfelchen verbreitet sie nun auch noch Lügen über mich. Wie über so viele andere Blogger auch, wie ich inzwischen weiß. Was natürlich das “Schweigen” und “Entfreunden” mancher Blogger auf Facebook erklärt. Am 15. September habe ich dann dem Lebensgefährten der Organisatorin mitgeteilt, dass ich rechtliche Schritte in Erwägung ziehe und ihr mit einer Strafanzeige gedroht. Er antwortete mir dann auch irgendwann und sagte, dass er das Paket am folgenden Samstag zur Post bringen wolle. Aha! Bis heute kam allerdings nichts bei mir an!

Zu meiner Überraschung erhielt ich dann mein Geld am 4. Oktober 2016 via PayPayl zurück. Zur Erinnerung: Das Bloggertreffen hat am 14. Mai 2016 stattgefunden …

Auf dem eigens für das Treffen eingerichteten Blog wurden mir die Schreibrechte entzogen, sodass ich meine Berichte (Links) dort nicht mehr eintragen kann. Ha! Da stehe ich drüber. Wir sind doch nicht im Kindergarten … Die von mir geschriebenen Berichte reiche ich dann eben selbst bei den Firmen ein. Und die übrigen Firmen habe ich angeschrieben und ihnen offen die Sachlage geschildert.

Natürlich hätte ich mir auch einfach etwas aus den Fingern saugen können. Hauptsache fertig, das ist ja eine beliebte Praxis bei vielen Testbloggern. Aber das mache ich nicht.

Ich kann morgens in den Spiegel schauen und muss mich nicht schämen. Ich lüge nicht und ich betrüge auch nicht. Ich habe es auch nicht nötig, mir irgendetwas auszudenken, nur damit ich gut dastehe.

Für mich ist das #bssst2016 nun Vergangenheit – und darüber bin ich froh! Und wenn mich jetzt jemand “entfreunden” oder “entliken” möchte – nur zu! Ihr möchtet hier und jetzt einen Shitstorm beginnen? Nur zu – es zeigt allen das ihr nicht einen Deut besser seid.

Es wird große Veränderungen in meinem Blog geben, Produkttests nur noch im kleinsten Rahmen und auch nur mit Produkten, die zu meinen Katzen und mir passen. Dafür widme ich mich lieber der BloggerParade, zusammen mit Tina und Sissi und mache das was mir am besten gefällt: Euch unterhalten!

Nachtrag: Die Firmen die ich mir einem * gekennzeichnet habe, haben mir Ersatzprodukte  zugesagt, natürlich werde ich über diese dann noch berichten – wenn auch nicht als Teilnehmer des Bloggertreffenssondern eher wie Einzel-Kooperarationen.

Alles andere überlasse ich den Hyänen!

 

 

 

dsci0567

 

nettie

nettie67

4fache Mutter und 12fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

6 Gedanken zu „Habe fertig! Resümee #bssst2016

  • 29. Oktober 2016 um 12:38
    Permalink

    Fakt ist : Ich bleibe bei Dir <3 Bei mir "lief" alles glatt und ich habe alles bekommen. Ausser der "geklaute Karton". Das ist jedoch nicht das Verschulden der Organisatorin sondern der Pension ( bzw. deren Sohn) wo wir genächtigt haben. Nun habe ich noch 13 Berichte vor mir und dann geht es auch für mich – Back to the roots: Kosmetik Blog!
    Liebe Grüße Perdita

    Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 15:02
      Permalink

      Danke dir, aber von dir habe ich es auch nicht anders erwartet 😀

      Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 13:59
    Permalink

    Nettie….Hut ab….klares und ehrliches Statement! Genau dafür mag ich dich sehr!

    Antwort
  • 29. Oktober 2016 um 18:59
    Permalink

    Tja … Was soll ich als eine ebenfalls “Geschädigte”, der noch viel mehr Produkte sowie einige private Dinge abgehen (Kleid, Buch, …), bloß dazu sagen? Besser nichts! Wir wollen hier ja sachlich und jugendfrei bleiben. 😉

    Du hast die Fakten sehr gut dargestellt. Möge sich die Welt ihr eigenes Urteil über Recht und Unrecht bilden.

    Bereue ich nun, dass ich am #bssst2016 teilgenommen habe? Nein! Denn dann hätte ich einige sehr liebe, ehrliche Menschen wie dich nicht persönlich kennengelernt. Das überwiegt jedweden Driss. Nicht zuletzt habe ich in den vergangenen Monaten auch eine Menge über mich gelernt … Sobald nun ein Mensch versucht, mich zu belügen oder über andere schlecht zu reden, bin ich sofort am Start – und weg.

    Ich bin vorsichtiger geworden, wem ich mein Vertrauen schenke. Psycho- und Soziopathen haben keine Chance mehr bei mir, all ihren Verstellungen zum Trotz. Meine Freizeit schenke ich lieber den Menschen, die sie verdient haben. Aktuell ist mir mein ehrenamtliches Engagement sehr wichtig. Und auch im Blogzine wird es einige Veränderungen geben …

    XOXO

    Sissi

    Antwort
    • 29. Oktober 2016 um 19:50
      Permalink

      Zu meiner Persönlichen Einstellung gegenüber Produkttestern/Bloggertreffen und so wird es noch ein Mietze sagt geben… alles zu seiner Zeit 🙂 Aber ja, ohne das Treffen wären wir uns nie begegnet und manchmal braucht man einfach mal ein von Angesicht zu Angesicht um sich eigene Meinung über den Menschen zu machen…Wir werden uns wieder sehen! 😀

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hier findest du meine Datenschutzbestimmungen: https://netties-schnueffelecke.de/datenschutz/