Werbung

Heilerde – alles Matsch oder?


Werbung |Kostenloses Produkt| Pressemuster|


Das heutige Thema lautet Heilerde. Und bei Erde denke ich nicht unbedingt an Gesichtsmasken oder Kosmetik, da denk ich eher an Schmutz, anpflanzen, rissige Hände und Regenwürmer. 😉 Ins Gesicht? Niemals! Ich bin doch keine Blumenzwiebel 😂

Aber Heilerde hat mit normaler Erde auch nur bedingt bis keine Gemeinsamkeiten.

Heilerde

Heilerde ist ein natürliches, mineralisches Pulver, das aus Löss (einer Lehm Art) gewonnen und hauptsächlich in der alternativen Medizin eingesetzt wird. Sie wirkt äußerlich bei Hautproblemen und Hauterkrankungen. Aber auch in der Kosmetik wird sie immer häufiger angewandt.  Das Naturprodukt enthält, je nach Herkunft, unterschiedliche Mineralien und kann daher in jedem Alter angewandt werden.

In der Kosmetik werden Masken mit Heilerde gegen fettige und unreine Haut angeboten, aber auch gegen Akne, Ekzeme und sogar bei Schuppenflechte soll Heilerde helfen. Nebenwirkungen gibt es, von ein paar allergischen Reaktionen abgesehen kaum. Wobei je nach Herkunft die Zusammensetzung ja unterschiedlich ist – eben ein Naturprodukt.

Heilerde hat keine eindeutig definierte Zusammensetzung. Schließlich wurde sie dank der Eisberge vor ewigen Zeiten über die Kontinente transportiert und zu feinstem Löss zermalmen. Je nach Herkunft kann sie also unterschiedliche Anteile an Mineralien wie beispielsweise Kieselsäure, Kalzium-, Aluminium-, Magnesium- und Natriumsalzen, Silizium, Eisenoxid, Manganverbindungen und Phosphaten aufweisen. Aber genau die unterschiedlichen Grundinhaltsstoffe beeinflusst die Wirkung der Heilerde.

Heilerde wurde von je her als Heilmittel genutzt. Als einfach zu beschaffendes Naturprodukt war sie schnell verfügbar und wurde vielfältig eingesetzt. Äußerlich wurde sie bei Wunden und gegen Juckreiz bei Insektenstichen angewendet. Wichtig ist, die Heilerde immer feucht zu halten , trocknet sie auf der Haut ein kann sie nichts aufnehmen. Also immer schön feucht halten 😊😊

Rosa HeilerdeMaske

Hilft den Hautzellen, sich zu Regenerieren und beugt vorzeitigem Altern des Bindegewebes (Faltenbildung) vor. Sie ist für jeden Hauttyp geeignet.

Cattier bietet die Rosa Heilerdemaske zusammen mit Aloe Vera an, der Duft ist sehr angenehm, ebenso das Hautgefühl danach. Einfach auftragen und für ca. 10 Minuten einwirken lassen. Danach mit viel warmen Wasser abspülen.

Weiße Heilerde von Cattier (Peeling)

Einfach auf die trockene Gesichtshaut auftragen und wie bei jedem Peeling mit leicht kreisenden Bewegungen  massieren – Augen und Mundpartie werden grundsätzlich ausgespart. Auch hier wieder mit viel warmen Wasser abspülen.

Die Handcreme

Bei der Handcreme mit weißer Heilerde war ich erst skeptisch, klar, sie duftet toll aber zieht das überhaupt ein? Oder hinterläst die Creme auf den Händen eine weiße, mit Paranussöl und Biopflanzenölen schmierige Schicht auf den Händen? Denn Abwaschen wie bei der Gesichtsmaske oder dem Peeling kann ja nicht Sinn der Handcreme sein, oder?

Mitnichten! Die Handcreme lässt sich gut verteilen und einmassieren, sie ist eher noch etwas flüssiger als die Handcreme die ich bislang benutzt habe. Und sie hinterlässt auch auf dunkler Kleidung etc. keine weißen Spuren. Und dieser Duft…. ♥♥♥

Cattier? Nicht Kneipp?

Sowie als auch möchte ich da Antworten, denn Cattier ist die Tochterfirma von Kneipp, ansässig in Frankreich und eine richtige Vorzeige- Firma denn diese produziert nicht nur Produkte welche alle bio-zertifiziert sind, sondern auch Umweltschutz und soziale Verantwortung übernimmt und diese lebt.

Die Geschichte der Firma beginnt Ende der 60er Jahre als ein-Mann Betrieb in einer Garage in der nähe von Paris. Dort beginnt er, seine Heilerde-Pasten herzustellen und im Geschäft seiner Frau, welche Naturprodukte führt, zu verkaufen.

Mittlerweile beschäftigt Cattier mehr als 45 Mitarbeiter, aber damit nicht genug, seine Rohstoffe wie z.B. Sheabutter bezieht er direkt aus Burkina Faso und sichert damit rund 600 Familien in Westafrika das Einkommen.

Aber auch die Umwelt kommt nicht zu kurz, recycelbare Packmittel, der Verzicht auf Beipackzettel und bei rund 78% haben erst gar keine Umverpackung.

Seit 2011 gehört Cattier nun zu Kneipp und erobert den Deutschen Markt, ihr könnt die Produkte im Biofachhandel, einigen Drogeriefachmärkten und natürlich im Onlineshop von Kneipp erwerben.

 

Probiere es am besten selber aus 😉

 

Nordische Grüße

nettie

 

 

nettie67

4fache Mutter und 12fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier findest du meine Datenschutzbestimmungen: https://netties-schnueffelecke.de/datenschutz/