Lust auf süßes?

Wer kennt das nicht, kaum hat man beschlossen sich gesünder und Kalorienärmer zu ernähren bekommt man regelrechte Fressattacken, insbesondere die gefürchtete nach-süßes-Heißhungerattacke überfällt einen regelrecht und krallt sich in einem fest. Und überall lockt die Versuchung, ob ihr spazieren geht, fern seht, ein Buch lest oder einfach nur das Radio einschaltet: überall wird wie von Geisterhand das essen zum Thema Nr. 1 und gerade die besonders fetten und kalorienhaltigen Lebensmittel sind ja bekanntlich die leckersten! Oh man!

DSCI1249

Und gerade am Anfang fällt es besonders schwer standhaft zu bleiben, gerade als Blogger wird man noch mehr verführt – infolge Produkttests, aber natürlich schaut man ja auch in den Geschäften ob es was neues gibt, man kauft es, probiert und beschließt wiederum einen Bericht darüber zu schreiben.

Natürlich wäre es einfacher wenn man sich die Augen verbindet, die Ohren mit Lärmschutz versieht, sich eine ordentliche Erkältung anlacht (dann schmeckt und riecht man ja nichts) und sich möglich ans Bett binden lässt bis man genug abgenommen hat. Aber es gibt genug Gründe die dagegen sprechen!

  1. Es sind ja nicht mal eben nur drei bis vier Kilo die uns zum Abnehmen bewegen sondern eher im zweistelligen Bereich, bei mir waren dreißig!!! Kilo zu viel auf den Rippen, das belastet die Gelenke, und geht auch auf die Atmung.
  2. Mangelnde Bewegung UND zu viele Kalorien am Tag und das über einen längeren Zeitraum machen dick und krank. Also müssen wir versuchen unsere Ernährung so umzustellen das wir langsam abnehmen und dann auch schlank bleiben!
  3. Würden wir nur auf die schnelle abnehmen und dann so weiter machen wie bisher hätten wir den berühmt-berüchtigten Jojo-effekt! Und das wollen wir ja nicht, oder?

Klar könnte ich im stillem Kämmerlein sitzen (oder Sport machen) und für mich abnehmen ohne auch nur ein Wort darüber zu verlieren, aber ich weiß das es vielen von euch genauso geht wie mir, ihr wisst das ihr Abnehmen solltet, nicht wegen der Optik sondern weil ihr euer Leben mit jedem Schokorigel, mit jeder Tüte Chips oder von mir aus auch mit jedem Burger radikal verkürzt. Aber wie anfangen?

Diese ganzen >>> 5 Kilo in 3 Wochen <<< sind das Papier nicht wert wo sie drauf gedruckt werden. Und all diese „Superpillen und Getränke“ dürft ihr in den Regalen stehen lassen denn bringen tun die nur eines: Euer Geldbeutel leert sich noch schneller als er das ohnehin schon tut!

 

Du hast nur das eine Leben!  Also geh Sorgsam damit um!

 

Also habe ich beschlossen euch teilnehmen zu lassen, und ich werde immer mal wieder Rezepte  hier auf meinem Blog veröffentlichen die lecker sind, gut satt machen aber weniger Kalorien haben.

Meine tägliche Kaloriengrenze bewegt sich zwischen 1000 kcal und 1500 kcal am Tag. 6 Tage die Woche. An einem Tag in der Woche darf es dann mal was mehr sein (Pizza oder Torte oder so). Dieser Tag ist auch enorm wichtig weil der Körper sonst denkt das er den Kalorienverbrauch senken muss, dann wird das nämlich nichts mit abnehmen.

Ich hab meinen Donnerstag zum Auf-die Waage-stellen. Am besten einen festen Tag in der Woche, morgens direkt Klamotten runter und  nackt wie ein Baby draufstellen.

Ich hab heute vor sechs Wochen begonnen Kalorien zu Zählen und in der Zeit acht Kilo abgenommen. Wenn man davon ausgeht das in jeder Woche ein Kilo möglich sein sollte (also mit Bewegung bei 1500 kcal)  dann liegen jetzt noch 24 Wochen vor mir, also sollte ich mein Normalgewicht (80Kg) im Oktober haben. Natürlich wäre mein Idealgewicht schön aber ich wills mal nicht übertreiben. ☺

Ach ja, der Obstsalat besteht aus:

  • 300 g reife Honigmelone / ca. 180 kcal
  • 50 g  gemischten Johannisbeeren / ca. 40 kcal

Das war es auch schon, ich hab die Melone extra ganz klein geschnitten und mit einer Kuchengabel stück für stück gegessen. Genauso die Johannisbeeren. Die Früchte sind süß genug durch den Saft der Honigmelone und durch dieses langsamere essen kann man es auch viel mehr genießen. Mir reicht das als vollwertige Mahlzeit, zum Beispiel statt eines Frühstücks.

2016-04-06 15.13.48Wenn Ihr Fragen oder Vorschläge habt, immer her damit!

nettie

nettie67

4fache Mutter und 11fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

2 Gedanken zu „Lust auf süßes?

  • 8. April 2016 um 15:21
    Permalink

    Wie lecker darauf hätte ich jetzt auch Lust

    Antwort
    • 8. April 2016 um 19:17
      Permalink

      Das darfst du auch essen ohne Kalorien zu zählen ☺

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.