Werbung/ SOLVCAT – Diagnose – Katzenstreu

Wäre es nicht schön, wenn man frühzeitig am Katzenstreu erkennen könnte, wenn mit der Mietze was nicht stimmt? Ich habe auf der Messe eine Streu entdeckt, mit dessen Hilfe man frühzeitig Erkrankungen erkennen können soll. Puh – was für ein Wortwirrwar.

Es wird wie normale Katzenstreu in die vorher gereinigte Katzentoilette gegeben und der Urin verfärbt dann die Streu.

SOLVCAT

Solvay Diagnostic Streu ist ein Produkt welches aus Kalzium Sulfat (Gips) und Kalzium Karbonat (Kalkstein) zusammengestellt wird. Hergestellt und vertrieben wird es in Italien/Milano.

In dem Beutel sind 5 kg weißes Katzenstreu, direkt beim einfüllen wird man an einen Zahnarztbesuch erinnert. Zumindest riecht das Streu so. Auf der Rückseite sind die verschiedenen Färbungsmöglichkeiten der Streu mit möglichen Erkrankungen aufgelistet.

  • Gelb – Orange – Sehr konzentrierter Urin, Urobilin und Bilirubin (mögliche Gelbsucht).
  • Grün – Gelb – Bilirubin und Biliverdin (mögliche Gelbsucht).
  • Rötlichbraun – Mögliche Muskelerkrankungen, Präsenz von Myoglobin. Mögliche Blutkrankheit, Präsenz von Hämoglobin (Gelbsucht). Mögliche chronische Vergiftung durch Schwermetalle Nahrungsstoffe.
  • Rot – Präsenz roter Blutkörperchen und /oder Hämoglobin. Mögliche Blutkrankheit (Gelbsucht).
  • Grünlich Blau – Mögliche Harnwegsinfektionen durch Pseudomonas aeruginosa. Präsenz von Indican durch die Vermehrung eiweißabbauender Darmbakterien.
  • Dunkelgrün – Präsenz von Phenolen durch die Vermehrung eiweißabbauender Darmbakterien.

Die Verfärbungen können allerdings auch durch die Einnahme von Medikamenten hervorgerufen werden. Und das Streu reagiert auch nur auf die oben genannten Erkrankungen.

 

Warum diese Streu?

Über Sinn und Unsinn lässt sich bekanntlich streiten, aber ab und an mal diese Streu ins Katzenklo und ein Auge drauf halten schadet ja nicht. Katzen sind ja nun mal so, dass sie selbst ernsthafte und schmerzhafte Erkrankungen geschickt zu verbergen wissen. Wenn es für den Menschen offensichtlich ist, dass die Mietze krank ist, dann ist die Erkrankung auch schon weit fortgeschritten…. Und gerade in einem Mehrkatzenhaushalt ist das auch nicht immer einfach.

Natürlich soll das Streu keinen Arztbesuch ersetzen, bei Anzeichen einer Erkrankung bitte immer sofort zum Arzt!

 

Mein Fazit:

Ab und zu werde ich diese Streu nutzen, Schnurri hat sich je regelrecht darin verliebt 😊. Erst nach einer dreiviertel Stunde ist sie da wieder aus dem Klo gekommen.  Kitty ist da zwar auch drauf aber sie fand den Geruch wohl nicht so angenehm. So unterschiedliche Vorlieben die beiden! Zumindest haben sie eines gemeinsam: Die Streu verfärbte sich nur hellgelb. Ob das nun am Streu liegt oder ob die beiden wirklich top in Form sind lasse ich mir aber eh nochmal durch die TA bestätigen. Aber momentan ist es dafür einfach zu warm, da mag man ja als Mensch nicht ins Auto steigen – geschweige dann als Katze in einer Box in den Backofen.

 

Was haltet ihr von der Streu? Kennt ihr die schon und würdet ihr die auch kaufen? (Gibt es Online)

 

nettie

nettie67

4fache Mutter und 11fache Oma. Glücklich Verheiratet. Blogger. Gewerbeschein vorhanden. Um irgendwelchen Leuten im Abmahnwahn entgegen zu wirken ist bei mir jeder Beitrag als Werbung gekennzeichnet, insofern in meinem Betrag ein Produkt namentlich erwähnt wird, was ich nicht selber hergestellt habe oder als Produkttest von entsprechenden Firmen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ebenso wenn ich über einen Gewinn berichte oder ich mir das Produkt selber gekauft habe. Sicher ist sicher! Privat meistere ich mein Leben - und bin stolz darauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.